Music & Tunes, Thoughts
Schreibe einen Kommentar

Wochenendklicks: Südtirol-Nachwehen, Reise-Weisheiten und eine Musik-Entdeckung

Ihr habt es wahrscheinlich alle mehr oder weniger mitbekommen: Die letzte Woche stand hier unter dem lauten großen Motto Südtiroler Leit und Glump und ich habe euch sechs Tage lang sechs spannende Menschen vorgestellt, die ich auf meiner Südtirol-Reise Anfang Juli getroffen habe. Weil ich finde, dass Menschen das Spannendste am Reisen sind und einen Ort so richtig ausmachen. Alle Posts findet ihr noch einmal versammelt hier. Welcher ist euer Favorit?

So sah Helle Flecken übrigens zwischenzeitlich aus:

screenshot-helleflecken com 2015-08-03 22-05-26

Aber das Internet dreht sich ja nicht nur um Südtirol – und ich habe mich nach einer sehr arbeitsintensiven Zeit diese Woche gefreut, auch mal wieder ein paar Blicke nach links und rechts werfen zu können.

  • Christine hat auf Lilies Diary ziemlich auf den Punkt getroffen, was ich sehr oft denke: Man kann nicht alles im Leben haben. Man kann nicht die Welt bereisen und seine Routine haben, nicht ständig unterwegs und für alle da sein. Man kann nicht ein Traumleben führen und davon ausgehen, dass es nicht Leute gibt, die schlecht über einen reden und neidisch sind. Doch das passiert leider oft, wenn die Leute mein Leben eben nicht verstehen. Den ganzen Artikel darüber wie es ist, wenn die Hälfte der Menschen gar nicht verstehen was dein Beruf eigentlich ist und die andere Hälfte denkt, dass du nur auf der faulen Haut liegst, gibt es hier.
  • Auch ziemlich gut getroffen hat Camille von This American Girl, was das Reisen mit einem macht und einem beibringt. What Costa Rica Taught Me About Life lässt sich wohl auf diverse andere Langzeitreiseziele oder das Traveler-Life an sich übertragen und mir läuft es wohlig den Rücken runter, wenn ich lese: “Costa Rica humbled me with its simplicity. I realized that no matter what I ate, what I wore, or what bar I went to on a Friday night, I could still be happy. The discontentment and difficulty in making decisions waned. Now, when I’m surrounded with a closet full of clothes, a fridge packed with food, and endless options for entertainment, I can appreciate all of it. Because I know that none of it is essential.”
  • Die Travelettes haben einen Relaunch bekommen – und sehen jetzt noch besser aus als vorher! Die Featured Destination of the Month ist Indien, und in mir drin ballt sich schon wieder ein großer Klumpen Fernweh…
  • Und weil ich dieses Wochenende auf dem voraussichtlich wunderbaren Wilde Möhre Festival verbringe, lasse ich euch auch noch etwas Musik da. Den Schweizer James Gruntz habe ich gerade erst entdeckt, und wer mich um die vielen Livekonzerte dieses Wochenende beneidet, der kann sich hier gleich ein ganzes James Gruntz Konzert anschauen!

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=-BawqVspwGM&w=840&h=473]

Und damit bin ich jetzt raus – habt ein großartiges Wochenende!

0 Kommentare

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.