Beauty, Food, Interior, Thoughts
Kommentare 1

Wochenendklicks: Dokumentationen, Design und ein derber Appetitanreger

Noch vor einer Woche habe ich euch erzählt, wie selten echte Gänsehautmomente beim Fliegen für mich mittlerweile sind. Und dann steige ich nichtsahnend in einen Flieger nach New York – und so unwahrscheinlich es ist bekommen wir den seltenen Approach direkt über Manhattan zugewiesen. Ich bin immer noch geflasht von diesem Anblick, als ich ein paar Stunden später mit Flo bei Burgern und Bier sitze.

10809859_1561752910722813_401492636_n

Gänsehaut Deluxe. Mehr Bilder aus New York gibt es bald – jetzt erstmal meine Wochenendklicks. Ach und übrigens: Ich arbeite wirklich gerade an meinen #flyflecken FAQs übers Fliegen – tippt mir gerne eure brennendsten Fragen zu diesem Thema in die Kommentare, ich freu mich!

In Sachen Schuhen bereichert der neue Laden Börd Stuttgart seit September enorm. Ich habe auf uberding von dem angenehmsten Schuhgeschäft seit langem erzählt.

Das Videoportal Aeon ist meine neue Anlaufstelle für kurze Kreativpausen. Schon während meines Studiums haben mich die Denk-Auszeiten bei mal mehr, mal weniger guten Dokumentationen mit meiner Mitbewohnerin immer wieder auf die richtige Spur gebracht, bei Aeon finde ich jetzt diverse stimmungsvolle und kurze Dokumentationen die zum Denken anregen, aber gleichzeitig den Kopf ausschalten lassen. Man muss nicht wie ich ein totales Pferdemädchen zu sein, um dieses Video zu mögen – ab Minute 1:30 müsste eigentlich jeder Gänsehaut bekommen, der gute Bilder mag.

Bei ignant bin ich über die Serie Illuminated by Witchoria gestolpert und finde das ziemlich gut. Worte und Licht und so, sicherlich nichts bahnbrechend Neues, aber allemal schön anzusehen.

Witchoria_Illuminated_02
Bild via Emilie Faif.

Ein bisschen Trivia über mich: Ich wasche seit ich zu Hause ausgezogen bin im Waschsalon. Nicht nur, dass eine Waschmaschine für mich eine ungeheure Anschaffung und gleichzeitig im wahrsten Sinne des Wortes einen Klotz am Bein bedeuten würde, ich wohnte einfach immer weniger als hundert Meter von einem Waschsalon entfernt. Emilie Faïf hat in genau so einem jetzt für ein bisschen Alltagskunst gesorgt. Auch via ignant.

Und apropos Wohnen: Ich befinde mich ja immer noch im Umzugs-Modus und bin deswegen verstärkt auf Interior & Design Blogs unterwegs. Bodie and Fou, den Blog der französischen Wahl-Londonerin Karine Candice (dieser Name schon!), kannte ich vorher noch gar nicht – für mich eine wunderbare Mischung aus Design, Wohnen und Mode, und das mit so viel Geschmack!

*0
Bild via Okka Rohd.

Jetzt gibts Abendessen und danach Tatort, und wenn jetzt nicht Sonntag wäre würde ich vorm Kochen noch schnell zum Supermarkt fahren: Weil Okka mir unfassbare Lust auf Feuilleté mit Birnen und Ziegenkäse gemacht hat.

Stattdessen gibts Nudeln mit Tomatensauce. Null fancy, null foodporn, aber so lecker. Guten Appetit!

1 Kommentare

  1. Pingback: New York like a tourist: Besuch auf dem Empire State Building | Flecken, helle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.