Hometown Glory
Kommentare 2

Hometown Glory: Wellnitz Café & Bar in Darmstadt // Kantplatz

“Wieso denn ausgerechnet Darmstadt?” – diese Frage schlägt mir, seit ich mich Ende letzten Jahres entschieden habe zurück in meine Heimat zu ziehen, ständig entgegen. Öde, lame und unspektakulär, diesen Ruf hat Darmstadt meiner Meinung nach völlig zu unrecht inne, und ich habe mir vorgenommen das zu ändern. Euch – und allen Neu-Darmstädtern – in der Kategorie Hometown Glory zu zeigen, was für außerordentlich Helle Flecken Darmstadt hat. Denn das sind einige, und es werden immer mehr.

Als ich Darmstadt vor 7 Jahren verließ, war der Kantplatz zwischen Innenstadt und Herrngarten auf der einen, Martinsviertel auf der anderen Seite bis auf einen kleinen Eisladen noch ein ziemlich toter Ort. Der einzige Grund, den idyllischen Platz aufzusuchen: Das Wellnitz, die größte Hochschulbuchhandlung der Studentenstadt. 65 Jahre lang wurden hier Lehrbücher an zukünftige Maschinenbauer, Lehramtsstudenten und angehende Architekten verkauft – bis der Laden vor einigen Jahren schloss. Im letzten Sommer wurde dieser geschichtsträchtige Ort mit selbem Namen aber anderer Funktion wiederbelebt. Und hat sich seitdem in Windeseile zu einer meiner Lieblingslocations in Darmstadt entwickelt.

wellnitz_darmstadt_13

Das Wellnitz: Café & Bar am Darmstädter Kantplatz

Direkt aus einem Interior Tumblr könnte es entsprungen sein, das Wellnitz, und trifft mit dunklem Holz, Kupfer und liebevoll-urbanen Details genau den Puls der Zeit. Tradition und Moderne werden kombiniert mit industriellem Design und funktionalen Stücken wie der ehemaligen indischen Apothekervitrine neben dem Eingang. Das Wellnitz will sich “ins Martinsviertel integrieren und doch auch einen Spagat zu den Metropolen der Welt wagen”, und ich finde, das ist ihm allein optisch wahnsinnig gut gelungen.

Nicht nur der Name wurde in dem schmucken Café übrigens beibehalten – das Thema Buch zieht sich nach wie vor dezent durch den Laden, ohne dass dadurch ein kitschiges Themen-Café daraus würde.

Aber auch die Bar- und Caféqualitäten des Wellnitz sind neben all dem Style nicht zu vergessen. Während tagsüber leckere Focaccias, Salate und Kuchen locken sind es abends vor allem die Drinks, die überzeugen. In der Tradition des 2015 geschlossenen Hillstreet Clubs will Inhaber Stefan Zitzmann das mit den hochwertigen alkoholischen Getränken pflegen und wird dabei von seinem äußerst charmanten Personal, allen voran Geschäftsführerin Franziska Pejas, unterstützt. Da werden schon mal Extrawünsche umgesetzt und perfekte Empfehlungen ausgesprochen.

Während das Wellnitz im nahenden Sommer vor allem durch die offene Front und die auf den Kantplatz verlängerte Bestuhlung punktet, ist im Winter übrigens auch die Beletage ein gemütlicher, etwas intimerer Lieblingsort – ich habe hier zuletzt zum Beispiel meinen Geburtstag im Februar gefeiert und würde es jederzeit wieder tun.

Wellnitz Darmstadt: Öffnungszeiten und Lage

Das Wellnitz liegt direkt auf dem Kantplatz, Navi und Google Maps finden in die Lauteschlägerstraße 4, 64289 Darmstadt. Die Türen stehen täglich ab 10 Uhr offen, unter der Woche geht es bis 1, am Wochenende bis 2 und am Sonntag bis 22 Uhr. Alles weiter erfahrt ihr natürlich auf der Webseite und auf Facebook.

Ach, und bevor ich es vergesse: Dies wird wohl der erste und letzte Post sein, in dem ich die Toilette eines Cafés thematisiere geschweigedenn fotografiere. Aber Geez, wie könnte ich es nicht.

2 Kommentare

  1. Pingback: Hometown Glory: Das 3klang am Riegerplatz in Darmstadt – Helle Flecken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.