Allgemein
Schreibe einen Kommentar

Warum es hier so ruhig ist.

” Ich hatte mir viel vorgenommen, wollte jeden Abend einen Kurzbericht verfassen und online stellen, aber dann ist da das Leben und man stellt das virtuelle ein wenig zurück. Und dann ist es so, dass man viele Erinnerungen und wertvolle Momente hat. Es ist gar nicht so einfach, diese in Worte zu packen und Preis zu geben. Deshalb werde ich mir kein Stress machen, nur das schreiben und zeigen, was möglich ist und alles andere in Herz und Kopf bewahren oder beim Kaffee persönlich weitergeben.”

Als ich vorhin in einer kleinen Lernpause (von denen ich im Übrigen sehr viele mache) an das Projekt kilometerweit dachte und mit einem Seufzen feststellte, dass das ja nun völlig untergegangen ist, nahm ich mir vor, hier bald endlich wieder zu posten. Ich schrieb auf die Liste für die Post-Prüfungs-Vorhaben “kilometerweit – Highlights der letzten Zeit, ausgewählte Fotos” und nahm mir vor, endlich mal mein Fotoarchiv zu durchstöbern nach den schönsten, interessantesten Bildern, und diese dann hier zu posten. Ich habe nämlich nicht aufgehört zu fliegen, und ich habe auch nicht aufgehört zu fotografieren (auch wenn letzteres weniger geworden ist), es ist nur letzten Endes so, wie Betties gerade nach ihrem Paris-Aufenthalt geschrieben hat (siehe Zitat oben) – es gibt wichtigeres, als alles direkt online zu stellen.

Dennoch will ich euch natürlich gerne weiter teilhaben lassen an meinen Kurztrips in die Welt, denn die sind Gold wert, haben mir schon so oft die Nerven gerettet, und jedes Mal sind Momente dabei, die ich gerne mit euch allen teilen will. Denn diese Welt ist so wahnsinnig schön. Geht raus und schaut sie euch an, wenn ihr könnt.

Meine Bilder könnt ihr ab sofort also gerne auf instagram ansehen. Wer trotz allem von mir lesen will, kann das natürlich gerne auf UBERDING tun. Da bin ich etwas aktiver.