Travel
Kommentare 2

Dreimal ganz verschieden: Tolle Hotels für einen Urlaub im Spreewald

Pressereise

Mein winterlicher Trip in den Spreewald ist schon wieder einige Wochen her. Was mir neben dem Glühwein auf dem Wasser nicht aus dem Kopf geht: Diese wunderbaren Unterkünfte, in denen man sicher auch jetzt, in den meiner Meinung nach undankbarsten deutschen Monaten Januar und Februar, eine wunderschöne Zeit verbringen könnte: Paddle, Sauna, Sleep, Repeat. Zwischendrin eine kleine Winterpaddeltour oder ein Spaziergang entlang der Fließe… damit wäre ich ein langes Wochenende lang glücklich zu machen. Geht euch auch so? Dann passt mal auf…

Drei herrliche Unterkünfte für einen Urlaub im Spreewald

Mein Favorit: Das Strandhaus Boutique Resort & Spa in Lübben

Entgegen gängiger Praxis beginne ich solche Listen ja gerne mal mit meinem Favoriten, aus Angst, dass ihn sonst irgendjemand verpasst. Ich könnte aber auch nicht anders, denn eigentlich will ich damit schon seit meiner Rückkehr ständig herausplatzen: Hier müsst ihr hin! Mit dem Strandhaus in Lübben haben Markus und Claudia Karl für mich den Inbegriff des perfekten Boutique-Hotels für einen Wellness-Kurztrip geschaffen. Nur 20 Zimmer und Suiten fasst das persönlich und entspannt geführte Haus, die Zimmer treffen genau meinen Geschmack. Zwei der Suiten haben sogar ihre eigene Sauna – der Rest der Gäste wird aber auch im Spa mit den beiden Panoramasuiten, den Ruhewürfeln und den 1.800 Quadratmetern Liegewiese überglücklich. Besonders cool, auch für Familien: Nur ein paar Hundert Meter vom Strandhaus entfernt liegt die SpreeLagune, eine Naturbadestelle, die dem Namen des Hauses vollends seine Berechtigung gibt.

Ein lichtdurchflutetes Restaurant, eine großzügige Terrasse mit mehreren Ebenen, eine gemütliche Kamin-Lounge und der Hotelgarten laden zu gemütlichen und leckeren Stunden ein – seit 2012 werden in der Küche des Strandhauses übrigens fast ausschließlich regionale Produkte aus einem Umkreis von maximal 100 Kilometer rund um Lübben verwendet. Aber Regionalität und Nachhaltigkeit betreffen hier nicht nur das Essen: Das Holz, das für den Neubau verwendet wurde, stammt ausschließlich aus zertifiziertem Anbau, für die Renovierung wurden hauptsächlich regionale Betriebe engagiert, wann immer möglich wurden Bestandsmaterialien wiederverwendet. 2015 wurde der gesamte Energieverbrauch auf 100% Ökostrom umgestellt, ein Jahr später wurden auch alle Einwegartikel streng reduziert und zu Artikeln aus Recyclingmaterial gewechselt. Ihr merkt schon: Ich bin Fan, auch aus diesen Gründen.

Der Spa-Bereich setzt dem Strandhaus aber meiner Meinung nach nochmal ein i-Tüpfelchen auf. Auch hier gibt es den perfekten Mix aus Moderne & Gemütlichkeit. Naturmaterialien treffen auf – wie könnte es anders sein – Naturkosmetik, denn bei allen Behandlungen im Strandhaus Spa werden Produkte von Susanne Kaufmann verwendet. Schon erwähnt hatte ich die exklusiven Ruhewürfel – zwei Rückzugsräume mit etwas mehr Privatsphäre, die grundsätzlich von allen Gästen genutzt, bei Belieben aber auch verbindlich reserviert werden können. Ideal für Pärchen, die es romantisch mögen, oder Freundinnen, die in Ruhe schnacken wollen, ohne dabei die anderen Hotelgäste zu stören…

Strandhaus Boutique Resort & Spa Spreewald
Ernst-von-Houwald-Damm 16

15907 Lübben (Spreewald)

Luxus zum Anfassen: Das Spreewaldresort Seinerzeit

Ich bin ja eher der Typ für dezenten Luxus. Ich mag keinen Prunk, ich setze lieber auf Understatement. Die Kombination aus Weiß und Gold hat für mich schnell etwas Überladenes. Aber im Spreewaldresort Seinerzeit ist dieser Stil einfach nur: Stimmig. Hier findet sich so viel Liebe zum Detail, so viel Natur und Holz zwischen glänzenden Oberflächen und Edelmetallen, dass ich mich absolut wohl fühle. Was vielleicht auch am weitläufigen Gelände liegt: Direkt vor den Hoteltüren liegt das verträumte Schlepzig, vom eigenen Kahnhafen auf dem Grundstück gehen Kahnfahrten sogar mit Frühstück oder Kaffee und Kuchen ab. Kinder finden hier ordentlich Platz zum Spielen, mich hat vor allem das Baumhaus auf der Halbinsel angelacht, wer im Spreewald heiraten möchte findet vielleicht mit dem Weidendom des Seinerzeit die perfekte Location.

Das einzige Manko am Seinerzeit: Ein eigenes Spa gibt es hier leider nicht. Aufgefangen wird das immer wieder mit speziellen Angeboten: Wer ganz spontan ist kann beispielsweise bis zum 24. März 2018 noch in den Genuss der Kuscheltage im Spreewald kommen. Bei einer Buchung von mindestens zwei Übernachtungen gibt es einen Tageseintritt im 30 Kilometer entfernten SATAMA Sauna Resort & SPA am Scharmützelsee für 2 Personen dazu.

Besonders beeindruckt hat mich das Seinerzeit durch die fast unüberschaubare Vielzahl an unterschiedlichen Zimmertypen. Von Spa-Suiten mit privater Sauna bis hin zu coolen Maisonette-Studios ist alles dabei. Eine freistehende Badewanne im Schlafzimmer oder ein eigener Kamin? Kein Problem. Insgesamt 41 Zimmer und Suiten stehen hier in Schlepzig zur Auswahl. Da ist wirklich für jeden etwas dabei – ich hätte wirklich Entscheidungsschwierigkeiten.

Gegessen wird im Spreewaldresort Seinerzeit übrigens entweder im Restaurant Feine Küche – oder, wer es etwas deftiger mag, im Brauhaus, wo handgebrautes Frischbier zu lokalen Spezialitäten auf den Tisch kommt. Prost!

Spreewaldresort Seinerzeit
Dorfstraße 53
15910 Schlepzig

Einfach aber richtig gut: Die Pension Zum Schlangenkönig in Burg

Nicht jeder steht auf Wellness, Chichi und Boutique-Hotels. Grade Aktivurlauber oder Familien mit Kids setzen völlig zurecht häufig lieber auf etwas simplere, aber nicht weniger gute Unterkünfte. Und mit der Pension Zum Schlangenkönig in Burg habe ich glaube ich genau den richtigen Mittelweg gefunden – in dem auch Mischwesen wie ich glücklich werden, die zwar tagsüber nichts gegen Schweiß und Matsch und Schlamm haben, sich danach aber gerne in der Sauna und mit einem guten Abendessen belohnen.

Denn neben 16 Doppelzimmern wie im Bild, 3 gemütlichen Ferienwohnungen und 7 Suiten mit eigenem Kamin, Kahnfahrten und Bootsverleih am eigenen Steg bietet der Schlangenkönig auch Wellness direkt am Wasser an. Sauna, Massagen und – mein Favorit für den Sommer – eine Relaxzone unter den Birken direkt am Fließ… ideal nach einem aktiven Tag zu Fuß oder auf dem Wasser!

Pension Zum Schlangenkönig
Waldschlösschenstraße 14

03096 Burg im Spreewald

Und, wo würdet ihr am liebsten unterkommen? Oder habt ihr noch andere Geheimtipps für einen Urlaub im Spreewald?


Zu dieser Reise wurde ich vom Tourismusverband Spreewald eingeladen. Kost und Logis wurden vom Tourismusverband übernommen, die Einladung war an keinerlei Bedingungen geknüpft – wie immer könnt ihr davon ausgehen, dass ich euch nichts empfehle, was mir nicht auch wirklich gefallen hat!

2 Kommentare

  1. Liebe Lisa,

    das macht gleich wieder Lust auf einen Kurztrip in den Spreewald, der ja (ich hab es glaube ich bei deinem vorherigen Artikel zum Thema schon mal geschrieben) auch zum Glück für mich nur eine Stunde entfernt ist 🙂 Insbesondere das Boutiquehotel Strandhaus sieht super aus und hört sich toll an, das merke ich mir definitiv! Ich selbst war letztes Jahr im Spreewald-Thermenhotel in Burg, das hat mir auch sehr gut gefallen, da man einen schönen Ausblick ins Grüne auf die Kanäle hatte und insbesondere das Frühstück war sehr liebevoll mit vielen Bio-Produkten uns selbstgemachten Marmeladen, Aufstrichen, etc. Das Hotel ist über einen Bademantel-Gang mit der Spreewaldtherme verbunden. Vorteil ist, dass die Therme riesig ist und es dadurch auch eine Vielzahl an Saunen und Wellness-Angeboten gibt. Allerdings ist sie auch sehr gut besucht, da sie für jeden und nicht nur für Hotelgäste offen ist, und ich habe es stellenweise in den Saunen und Ruheräumen als sehr unruhig empfunden. Daher bevorzuge ich meist Hotels mit Spa-Bereich nur für Hotelgäste.

    Viele Grüße,
    Kirsten

    • Hallo Kirsten, vielen Dank für deinen Kommentar und den Tipp! Am Thermenhotel sind wir glaube ich auch vorbeigefahren und von außen sah es sehr einladend aus – ich kann mir aber vorstellen, dass es etwas groß und vor allem in der Therme, wie du sagst, etwas überlaufen ist… Für einen Tag sicher okay, aber für so einen richtigen Wellness-Trip ist das Strandhaus dann vielleicht die etwas bessere Wahl 🙂 Ich bin gespannt, ob es dich bald mal dorthin verschlägt, und würde mich freuen, wenn du mir dann davon erzählst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.