Alle Artikel mit dem Schlagwort: Sneaker

Hometown Glory: asphaltgold Sneakerstore in Darmstadt

Darmstadt ist nicht unbedingt für seinen Style bekannt. Leider. Wie ich euch hier schon gezeigt habe, sind die Voraussetzungen mittlerweile nämlich gar nicht so schlecht – und ein weiteres Beispiel dafür ist das asphaltgold. DER Sneakerstore in Darmstadt: Das asphaltgold Als Daniel Benz seinen Laden 2008 gründete war klar, dass er damit in Darmstadt einiges lostreten würde: Außer den gängigen Ketten und ein, zwei Skaterläden gab es kaum Quellen für vernünftige Sneaker, der sportschuhverliebte Darmstädter bestellte online oder fuhr nach Frankfurt um an alles, was sich vom absoluten Mainstream abhob, ranzukommen. Mit asphaltgold drehte sich der Spieß wortwörtlich um – mittlerweile ist der Onlinestore, der nur 3 Monate nach der Ladeneröffnung live ging, eine der Top-Adressen für Sneakerfreaker aus ganz Deutschland. Das Ladengeschäft am Friedensplatz wird trotzdem alles andere als stiefmütterlich behandelt, und obwohl das Onlinelager mittlerweile die Räumlichkeiten am Friedensplatz sprengt und nach Bessungen ausgelagert wurde, kommt der Darmstädter nicht zu kurz: Gefühlt unzählige Sneakerexperten surren durch den Laden und beraten, bringen geduldigst neue Größen und wenn tatsächlich mal ein Schuh in der Stadtmitte fehlt, bestellen sie ihn …

Outfit: Blaue Pause vom Frühsommer

Einfach mal Pause machen. Blaupause. Oder auch: Einfach mal blau machen. Was sich grade in Deutschland das Frühsommerwetter denkt können wir schon lange und schmeißen uns in ein blaues Kleid. Oder einen blauen Tellerrock, wie er grade auf allen Streetstyle-Seiten dieser Welt sein Revival feiert. Blue is everywhere, but not in the sky these days könnte man sagen. Während ich jetzt also an der Türkischen Riviera sitze (mehr darüber gibts wie immer auf Snapchat @helleflecken) und euch imaginär tausend Sonnenstrahlen nach Deutschland schicke erinnere ich mich an einen dieser plötzlichen grauen Tage in den letzten Wochen, zwischen all den schönen Frühsommertagen, einen der Tage an denen man plötzlich wieder Strumpfhosen braucht nach den ersten Barfußstunden. Einen der Tage an denen einem nur der Lieblingsmensch die Laune aufhellen kann, ein guter Milchkaffee und spontane Begegnungen vielleicht. Aber der Lieblingsmensch, der kann das offensichtlich so richtig gut. Die Stimmung verwandeln. Vom Regentag und der Strumpfhosensituation ablenken. Sodass das Lächeln echt ist und die besneakerten Füße durch die Gassen des Darmstädter Johannesviertels tänzeln. Danke für das Lächeln. Danke …

New In: Marmor-Sneaker vom Fairtrade-Eco-Schuhlabel Veja

Manchmal landen Bilder auf meinem Screen, da quiekt mein Modemädchen-Herz laut auf. Und in diesem Fall: Auch noch mein Tierbaby-Herz. Denn die Kampagnenbilder für den neusten Streich des französischen Fairtrade-Schuhlabels Veja, die im September auf diversen Design- und Modeblogs gezeigt wurden, sind der absolute Knaller, findet ihr nicht? In Deutschland ist der Hype für meine Begriffe noch viel zu gering, aber bei mir ist die Liebe groß. Den Marmor-Trend kennen wir ja aus den letzten Jahren eher aus dem Interior-Bereich, aber meiner Meinung nach kann der sich auch in meinem Kleiderschrank ordentlich ausbreiten – und die Sneaker sind der erste Schritt in diese Richtung. Die Schuhe sind in Kooperation mit der französischen Designerin Leia Sfez von Diapers + Milk entstanden und – den besonders aufmerksamen unter euch ist es vielleicht schon aufgefallen – waren schon Bestandteil in meinem letzten Outfit-Post. Seitdem habe ich sie ziemlich regelmäßig an den Füßen und finde sie besonders zu schlichten Looks perfekt. Fehlt nur noch, dass ich die Schuhe in der Kids Version mit coolen Klettverschlüssen bald den Mini-Mes meiner Freundinnen an die Füße …

Outfit: Über Zufallsfunde und meinen dunkelblauen Herbstliebling

Ha, es ist soweit. Eben habe ich noch das Ende dieses hervorragenden Sommers beklagt, mich zurück an den Badesee gewünscht und all den Kleidchen und Schühchen hinterher getrauert, die jetzt bis zum nächsten Langstreckeneinsatz im Schrank versauern müssen – und schon stecke ich mitten im Herbst Look drin, habe durch ein riesiges Glück den perfekten Mantel für die ersten kühlen Tage gefunden und freue mich auf Layering und Schalgeschlinge wie ein kleines Mädchen. Schuld daran? Ein Label, dass ich so gar nicht (mehr) auf dem Schirm hatte. Bis eine liebe Kollegin im perfekten rosa Blazermantel vor mir stand und ich gar nicht glauben konnte, dass dieses Teil von dieser Marke kommt, das ich irgendwie total links liegen gelassen habe. Ein Blick ins Lookbook und ich war dahin. Denn jetzt hängt er da über dem Stuhl, dieser dunkelblaue Wolltraum von mbyM, den ich mir seit den ersten kühlen Tagen des Spätsommers genau so ausgemalt habe. Ein bisschen Bademantel, ein bisschen Trench, ein bisschen Lieblingsfarbe. Wie oft findet man denn bitte genau das, was man sich vorgestellt hat, …

Outfit: Aprilwetter und böse Miene zum guten Spiel

Während ich gerade bei gefühlten 25 Grad und Sonnenschein an der Küste Kaliforniens entlang düse, sind in Deutschland Wind, Regen und Kälte ausgebrochen. Schon letzte Woche war absolutes Aprilwetter – als ich am Mittwoch meinen Koffer packte, wechselten sich draußen Sonne, Wind und Hagelkörner in absolut unregelmäßigen Abständen ab; der Sturm sorgte dafür, dass ich am Abend spontan auf den Fernbus umsteigen musste weil alle Züge nach Frankfurt gestrichen waren und ich hatte absolut keine Ahnung, was ich denn nun mit nach San Francisco nehmen sollte. Die Vorhersage “19 Grad und sonnig” verliert in solchen Situationen jegliche Aussagekraft. Da kann man ruhig mal kurz Schmollen vor lauter Luxusproblemen! Irgendwann zwischen all dem Chaos entstanden – in einer trockenen Minute – diese Bilder meiner aktuellen Apriluniform: Wollkleid von COS, Strumpfhose in Doppellage und uralte Lieblingstreter von Adidas. So wohl ich mich darin fühle, irgendwie bin ich gerade doch froh, dem anhaltenden Aprilwetter nach Kalifornien entflohen zu sein. Ich kanns so langsam nicht mehr sehen, diesen ewigen Lagenlook und Mantelwetter und Thermostrumpfhosen! April, du musst bitte nicht …