Alle Artikel mit dem Schlagwort: Sephora

What’s in my Beauty Bag: Spring-Ready mit diesen kleinen Helfern für (und von) unterwegs

Regelmäßig lasse ich euch hier einen Blick in meine Beauty Bag werfen. Zuletzt ging es dabei um meine Make Up Basics, heute geht es um kleine Travel Helper und Produkte, die in meinem Kulturbeutel derzeit einfach nicht fehlen dürfen. Meine Beauty Bag im Mai Absolut essenziell: Feuchtigkeitspflege. Jetzt, wo es wieder wärmer wird, setze ich dabei gerne auf etwas leichtere Produkte, die meine Mischhaut nicht in ein glänzendes Biotop verwandelt. Aktuell benutze ich den Light Moisturiser von skinfood new zealand, den ich mir nach einem Zufallsfund bei TK Maxx sogar nachgekauft habe! Mit Pfirsichöl, Manuka Honig, Avocado, Holunderbeere und – Achtung! – Marshmallow Extrakt (?!) pflegt die parabenfreie Creme meine Haut ganz leicht, ohne sie zu beschweren oder zu verstopfen. Und riecht dabei so gut! In meine Feuchtigkeitspflege mische ich aktuell immer mal wieder 2-3 Tropfen des Addition Concentré Eclat von Clarins – Sommersprossen kann es zwar nicht ganz so gut züchten wie der wunderschöne Feuerball da draußen am Himmel, aber ich bin überzeugt davon, dass es meiner Haut nach und nach immer wieder diesen leichten Von-der-Sonne-geküsst Look gibt …

Mask Monday: Die richtige Gesichtsmaske für ein bisschen Spa-Feeling zu Hause

Zugegeben, das ist vielleicht ein etwas provokanter Titel für einen Post, der mit Spa-Feeling, Entspannung und mindestens 15 Minuten Zeit zu tun hat – Montage sind ja für die meisten Menschen eher die stressigsten Tage der Woche. Für Menschen wie mich aber ist der Montag oft der Tag “nach der Arbeit”: Wenn ich ein Wochenende fliegen war komme ich meist sonntags zurück, verschlafe den Rest des Tages, und der Montag ist mein erster richtiger Tag in den eigenen 4 Wänden. Der gehört dann nur mir, meinem Wäschekorb und dem abgeblätterten Nagellack auf meinen Fingern. Naja, und eben meiner ausgetrockneten, von Flugzeugluft und Make Up Schichten geschundenen Gesichtshaut. Aber auch oder gerade denen, die den Montag als den ersten Tag der Arbeitswoche bestreiten, lege ich so einen Maskenmontag ans Herz, denn gerade an stressigen Tagen ist es eine ganz schön gute Idee, sich nach Feierabend einfach mal 15 Minuten für sich selbst zu nehmen. Sich genüsslich abzuschminken, auch die letzten Make Up Reste mit etwas Gesichtswasser zu entfernen und eine Maske aufzulegen. Welche Gesichtsmaske ist die …

Beauty Bla: Februar-Favoriten von Korres, fresh, MAC, Kevin Murphy und Sephora

WTFebruary?! Also eigentlich, lieber Wetterfrosch, sollte ich doch jetzt aus dem Fenster schauen und dicke Schneeflocken rieseln sehen. Aber nein, stattdessen regnet es in Strömen, der Himmel ist grau, der Winter lässt auf sich warten. Zu meinem Geburtstag am Sonntag kann ich wohl mit zweistelligen Temperaturen rechnen, prima. Was trotzdem da ist: Winterhaut, und zwar nicht zu knapp. Heizung, Regen, Skifahren, wieder Heizung, das geht auch an mir nicht spurlos vorbei, da muss man sich schon mal wieder bemühen. Deshalb hier meine Februar-Favoriten: Gegen diesen Gesichtsöl-Trend habe ich mich ehrlich gesagt lange, lange gesträubt. Ich habe grundsätzlich eher fettige Haut, und für mich macht es wenig Sinn, da noch mehr Öl zuzufügen. Nach dem abendlichen Abschminken war mir meine Feuchtigkeitscreme aber vor ein paar Wochen nicht mehr reichhaltig genug, und statt auf eine neue Creme zu setzen gab ich dem ganzen jetzt mal eine Chance. Okay, vielleicht hatte die Marketingaktion der amerikanischen Naturkosmetikmarke fresh auch was damit zu tun. Jedenfalls packte ich bei Sephora das Seaberry Moisturizing Face Oil ein – und bin jetzt absoluter …

Kind of a haul: Sephora!

Keine Angst, ich werde kein Beauty-Blogger. Das ist hier auch kein Video-Post. Aber: Ich musste einfach zuschlagen, so wie immer wenn ich bei Sephora bin. Gerade vor so einer Reise ist das natürlich immer toll – lauter Probiergrößen von eigentlich viel zu teuren, hochwertigen Kosmetikprodukten, die man ja immer schon mal ausprobieren wollte. Dieses immer schon mal ausprobieren wollen, das geht mir bei Benefit schon ewig so. Ich meine, allein das Packaging… Als ich dann vor dem How to look the best at everything-Kit stand, musste es einfach mit. Darin enthalten  sind POREfessional, Foundation, Concealer und Puder. Besonders das POREfessional scheint wie für mich gemacht, ist mir aber schlicht und ergreifend zu teuer um mal zu gucken, was er wirklich so kann. Ein neues Blush stand schon lange auf meiner Liste. Ich benutze im Moment eine Palette aus Bronzer, Blush und einem Kombiprodukt, die einfach zu unhandlich ist. Eine Freundin schwärmt schon seit Ewigkeiten von ihrem Benefit-Blush, und als ich es letztens ausprobierte musste ich ihr recht geben. Deshalb jetzt meins: Das Rockateur-Blush. Sephora ist …

Marc Jacobs for Sephora

Einer der ersten Designer, die mich so richtig für Mode und den ganzen Fashionzirkus begeistern konnten, war Marc Jacobs. Während seine eigene Linie mittlerweile nicht mehr so meins ist, bin und bleibe ich großer Fan von Marc by Marc Jacobs, liebe seine Entwürfe für Louis Vuitton und fast alles, was an Accessoires aus seiner Feder (oder der seiner Mitarbeiter) stammt. Bei Marc by Marc Jacobs werden zukünftig Katie Hillier und Luella Bartley das Ruder in die Hand nehmen – und so blieb der ehemaligen Skandalnudel jetzt Zeit, sich endlich auch an Make Up zu versuchen. Exklusiv für das amerikanische Douglas-Pendant Sephora kam letzten Monat die Marc Jacobs Beauty Kollektion auf den Markt – aber leider nur in den USA und in Kanada. In Toronto konnte ich es daher gestern nicht lassen, die Produkte mal unter die Lupe zu nehmen. Was soll ich sagen: Mich hat das Ganze jetzt nicht umgehauen. Klar, das Packaging ist toll (wobei teilweise echt unhandlich!), es sind schöne Farben dabei und vielleicht können die Produkte auch echt was, darüber konnte ich mir noch …