Alle Artikel mit dem Schlagwort: Selbstbräuner

WEAR SUNSCREEN! Meine Produkte & Tipps für die Sache mit dem Sonnenbaden

Ladies and Gentlemen, wear sunscreen. If I could offer you only one tip for the future, sunscreen would be it. The long term benefits of sunscreen have been proved by scientists, whereas the rest of my advice has no basis more reliable than my own meandering experience… Zugegeben, Baz Luhrmanns Tipps in Sachen Sonnenpflege ist nicht wirklich revolutionär. Aber zeitlos und wahr: Wear Sunscreen! Every day! Ich bin von der Natur mit einer sehr hellen und wenig bräunenden Haut gesegnet worden (die tief in mir verborgene Asiatin tanzt an dieser Stelle frohlockend durch den Zengarten, die Kartoffelnase aber schielt auf ihre speckigen Oberarme und dann verstohlen rüber auf den Olivteint der Dame am Nachbartisch im Café) und weiß, wovon ich spreche: Sonnenschutz ist das A und O. Dagegen hilft auch kein Ästhetik-Argument, denn wer braun wird, wird es sowieso, wer nicht, wird ohne Sonnenschutz auch nur rot. Noch mehr werde ich mein verhältnismäßig vorbildliches Verhalten in dieser Sache vermutlich in zwanzig Jahren zu schätzen wissen, wenn meine Haut – hoffentlich – dank Sonnenschutz, reger Talgproduktion und jugendlichen Sommersprossen …

What’s in my Beauty Bag: Spring-Ready mit diesen kleinen Helfern für (und von) unterwegs

Regelmäßig lasse ich euch hier einen Blick in meine Beauty Bag werfen. Zuletzt ging es dabei um meine Make Up Basics, heute geht es um kleine Travel Helper und Produkte, die in meinem Kulturbeutel derzeit einfach nicht fehlen dürfen. Meine Beauty Bag im Mai Absolut essenziell: Feuchtigkeitspflege. Jetzt, wo es wieder wärmer wird, setze ich dabei gerne auf etwas leichtere Produkte, die meine Mischhaut nicht in ein glänzendes Biotop verwandelt. Aktuell benutze ich den Light Moisturiser von skinfood new zealand, den ich mir nach einem Zufallsfund bei TK Maxx sogar nachgekauft habe! Mit Pfirsichöl, Manuka Honig, Avocado, Holunderbeere und – Achtung! – Marshmallow Extrakt (?!) pflegt die parabenfreie Creme meine Haut ganz leicht, ohne sie zu beschweren oder zu verstopfen. Und riecht dabei so gut! In meine Feuchtigkeitspflege mische ich aktuell immer mal wieder 2-3 Tropfen des Addition Concentré Eclat von Clarins – Sommersprossen kann es zwar nicht ganz so gut züchten wie der wunderschöne Feuerball da draußen am Himmel, aber ich bin überzeugt davon, dass es meiner Haut nach und nach immer wieder diesen leichten Von-der-Sonne-geküsst Look gibt …

Fernweh und Vorfreude: Kofferpacken für Kapstadt!

“Wenig ist großartiger als das Gefühl, Monate im Voraus einen Urlaub gebucht zu haben!” plärrte ich im Dezember durch alle Kanäle. So sehr ich mein spontanes Nomadenleben liebe und so gerne ich von einem Tag in den nächsten lebe, mittlerweile ist für mich kaum etwas so entspannend als gewisse Termine einfach so früh wie möglich festzulegen, zu entscheiden so wird das jetzt gemacht und mich dann darauf verlassen zu können – und damit planen zu müssen. Vielleicht ist es das Gefühl von Sicherheit und Vorhersehbarkeit, das in meinem Leben sonst zu kurz kommt, weshalb ich nicht mehr wie früher bis zwei Tage vor Urlaubsbeginn warte ehe ich mich entscheide wo es hingehen soll – sondern dass mich im Dezember das Buchen von Flügen nach Kapstadt im Februar so wahnsinnig glücklich machte, einfach, weil dann etwas feststeht. Und die Vorfreude monatelang wachsen kann. Kennt ihr das Gefühl? Ich werde Fernreisen von jetzt an nur noch mit Vorlauf planen, mich gut informieren, mich von Seiten wie dieser inspirieren lassen und bloß nicht der Versuchung erliegen, lieber auf …