Alle Artikel mit dem Schlagwort: Ring

Wochenendklicks: Meine Woche, ein paar Gedanken zu Israel, eine Reise nach Grönland und eine ins Ungewisse

Die Wochenendklicks werden mehr und mehr auch zu meinem kleinen Wochenrückblick, und das finde ich auch ganz gut so. Nicht alles muss nur auf Instagram ausgetragen werden – ich freue mich aber natürlich trotzdem, wenn ihr mir dort folgt und kommentiert und überhaupt! Diese Woche war eine schöne Stuttgartwoche voller Burger, netter Menschen, ein paar Gläsern Wein und einem Ausflug nach München, wo uberding für einen kleinen Empfang mit Garance Doré eingeladen war. Dort sind auch diese Bilder von meinen neuen Lieblingserrungenschaften in textiler Form entstanden. Die (leider Kunst-)Lederjacke ist von Zara und ich habe sie einer lieben Freundin nachgekauft, weil ich einfach keine andere nach meinen Vorstellungen und unter 300€ gefunden habe. Der Ring ist von COS und war eine kleines Geschenk von mir an mich, weil man sich manchmal auch mal was schenken muss. Und jetzt also meine Wochenendklicks für euch: Weil ich in meinem Beitrag zu Jerusalem letztens so wenige Worte gefunden habe, um meine Gedanken über den Konflikt in Israel zusammenzufassen, bin ich froh dass Sabine Rau genau das in ihrem Kommentar jetzt …

Schmuck-Liebe: Carmen Cichon

Manchmal kommt das ganz große Glück in einer unscheinbaren grauen Pappschachtel. Manchmal kommt es genau im richtigen Moment, nach einem langen Tag oder langer Abwesenheit, manchmal kommt es dann, wenn man fast schon nicht mehr damit gerechnet hätte. Manchmal ist es auf einmal da, steht vor einem, grinst frech und macht es sich neben einem gemütlich. Es macht sich breit im eigenen Leben, und man merkt plötzlich dass sich innen drin nichts mehr dagegen wehrt, nicht mal ein kleines bisschen Nackenstarre ist da, sondern es fühlt sich ganz natürlich an und so, als wäre es immer klar gewesen. Das passiert selten und meist unverhofft. Und manchmal muss man sich kurz zwicken um zu realisieren, dass es echt ist. Mein Glück kam vor kurzem in einer grauen Pappschachtel, zuerst fiel mir eine Visitenkarte entgegen die ich erkannte, weil ich sie ein paar Wochen vorher im Hamburger Interior-Laden LUV mitgenommen hatte. Weil mir ein Ring so gut gefiel. Dann kam das Glück.

Schmuck-Liebe: Der Seesternring

Juchu! Ich erinnere mich noch ziemlich genau an den Frühlingstag letztes Jahr, als ich einen freien Nachmittag in Rom nutzen konnte, um mich mit einer Freundin im Auslandsaufenthalt zu treffen. Es war mein erstes Mal in der italienischen Hauptstadt und ich hatte die perfekte Fremdenführerin (danke nochmal!) an meiner Seite. Irgendwo zwischen Trevi-Brunnen und Spanischer Treppe stolperten wir damals unbeabsichtigt in einen kleinen Schmuckmarkt. Mir fiel nach kurzer Zeit ein Ring in die Hände, den ich ohne viel Übertreibung als meinen “Traumring” bezeichnen kann: Seesterne sind neben Flamingos mein zweites Wappentier, ich besitze zwei paar Ohrringe… Aber der Ring war mir damals einfach zu teuer. Ihr könnt euch also mein Bauchkribbeln vorstellen, als ich in Hamburg bei FRIDA auf einmal auf einen fast identischen Ring stieß! Anprobiert, den Preis gecheckt, breites Grinsen – meiner! Seitdem stetig an meinem Finger: Der Seesternring!