Alle Artikel mit dem Schlagwort: Pferd

High Five of the Week: Toleranz, nackte Füße und das Revival des Pferdemädchens

Oh Frühsommer! Ich kann gar nicht anders als Dauergrinsen, wenn ich aus dem Fenster schaue. Steigerung der Lebensqualität um 250%, auf den ersten Blick auch mal grundlos anhaltende gute Laune, offene Autofenster und nackte Füße in den Supergas – und eine große Kugel Eiscreme in der Hand. So lässt es sich aushalten, vor allem bei so einer kurzen Woche, oder nicht? Zugegeben, mit meinen Jobs greift das mit den Feiertagen nie so wirklich, aber die gute Laune der frei-feiernden Menschen um mich herum steckt einfach an. Daher kurz und knackig bevor es zum nächsten Spargelessen / Eisdealer / Flohmarkt geht: Meine High Five der Woche: Die oben genannten sockenfreien Füße, vor allem am Mittwochnachmittag, als ich meine Freundin Betti und ihren Sohn in Mainz besuchte. Und den Rest der Woche, auch heute, bei einem Ausflug in den Taunus und zum Spargelkaufen. Dieses Video von JetBlue, das an das Verständnis von Flugreisenden für mitreisende Familien appelliert. Ganz ehrlich, vor wenig habe ich an Bord so viel Respekt wie vor Müttern und Vätern, die (am End’ noch …

Südtiroler Leit und ihr Glump: Haflingerzüchter und Kastelruther Spatz Norbert Rier

“Fahr einfach die erste Seitenstraße hoch und dann immer der Nase nach. Am Ankerlift hältst du dich links, dann siehst du mich schon irgendwo auf dem Traktor!” klingt Norbert Riers tiefenentspannte Stimme durch die Telefonleitung. Ich bin alles andere als entspannt: Mit ordentlich Verspätung bin ich auf der Seiser Alm angekommen, ans Serpentinen fahren muss ich mich erst wieder gewöhnen und jetzt steht die Sonne tief, unsere Verabredung ist eigentlich schon längst vorbei und ich verfahre mich zweimal auf dem Weg zur Almwiese. Aber dann sehe ich den Traktor. Sehe die Pferde. Und letzten Endes auch wirklich: Norbert Rier. Haflinger gehören zu Südtirol so wie Norbert Rier zu den Kastelruther Spatzen. Die Gebirgspferde haben ihren Ursprung in der norditalienischen Provinz und passen perfekt ins Bild – entspannte, trittsichere, unkomplizierte Tiere mit einer ordentlichen Portion Charme. Immer für eine Überraschung gut, aber niemals bösartig. Ja, ich rede von den Pferden, aber heute geht es um den Mensch, der dahinter steht. Kastelruther Spatz und Haflingerzüchter: Norbert Rier Der ist schon immer und nach wie vor mit ganzer …

Good to be back: Auszeit auf dem Pferderücken und im Lieblingshotel in Bogotá

Dieses Wochenende habe ich in Bogotá verbracht, zum zweiten Mal, und trotz eines langen Rückflugs bin ich tiefenentspannt. Das hat mehrere Gründe. Zum einen meine Begleitung: Mit Freunden zu reisen ist ein Privileg, und es wird noch besser, wenn diese Freunde das selbe Reisetempo haben wie man selbst. Und dieselben Vorlieben. Wenn sich nämlich zum Beispiel zwei Pferdemädchen zusammentun und nach Bogotá reisen, dann kann es schonmal vorkommen dass sie sich wenige Stunden nach der Ankunft auf dem Pferderücken irgendwo in der grünen Lunge rund um die Stadt befinden, Kolumbiens Schönheit bewundern und auf engen Waldwegen um die Wette galoppieren. Bisschen Bibi und Tina-Feeling, bisschen Naturporno. Wir haben uns den Traum erfüllt und sind auf eine recht gepflegte Ranch gefahren, haben uns für drei Stunden einen ausdauernden Criollo und einen verfressenen Schimmel ausgeliehen und durften die Gegend erkunden. Und was für eine Gegend – mit was für einem Ausblick (ähm, und mit ordentlich Wind): Dass wir uns noch eine Weile länger als geplant auf der Ranch aufhielten lag übrigens an einem Einjährigen und einem Achttägigen. …