Alle Artikel mit dem Schlagwort: Nizza

#ilovemyjob: Fliegen ist eine verrückte Sache. Und ich liebe es.

Manchmal kommt es vor, dass wir einzelne Flüge einer Mehrtagestour aus logistischen Gründen als Passagiere fliegen. Wir sitzen dann in Uniform zwischen allen anderen Gästen und werden zur Abwechslung auch wie alle anderen Gäste bedient, statt am Getränkewagen durch den Gang zu tingeln. Das kommt nicht besonders häufig vor, und das ist auch absolut okay so. Aber wenn, dann freue ich mich über einen Fensterplatz: Anlehnen, wenn ich müde bin oder ein grandioser Ausblick, den ich wenn ich on duty fliege zwar immer wieder kurz über die Schultern meiner Gäste hinweg wahrnehme – jedoch viel zu selten in Ruhe genießen kann. Das kann eine dichte Wolkenschicht sein, über der ein strahlend blauer Himmel und gleißendes Sonnenlicht sofort für ein Lächeln auf meinen Lippen sorgen. Der Blick aus zehntausend Meter Höhe auf die unendlich scheinenden Weiten von Grönland. Der Moment der Beruhigung nach ein paar Minuten Turbulenzen, der mir mal wieder Gänsehaut beschert. Gänsehaut vom Fliegen, das kommt nach einigen Jahren Fliegerei ehrlich gesagt nicht mehr so oft vor. Zwar habe ich eine anhaltende Ehrfurcht vor der …

Wochenendklicks mit 365 Docobites, wunderschönen Travel Guides von Herb Lester und studierenden Müttern

Manchmal freut man sich einfach nur über die tollen Ideen fremder Menschen. Und manchmal platzt man fast vor Freude über die Ideen toller Menschen, die einem nahe stehen. Im Idealfall sind die Ideen und die Menschen toll. Meine Freundin Bettina zum Beispiel ist vor ziemlich genau einem Jahr Mutter geworden. Neben der Tatsache, dass ich ihren Sohn abgöttisch liebe, feiere ich daran vor allem eins: Sie ist Mutter geworden, aber trotzdem noch Bettina geblieben. Bettina, die ihre Ziele und Wünsche prä-Anton mit der Schwangerschaft und dem Muttersein nicht abgehakt hat – sondern einfach “nur” um ein Jahr verschoben. Bettina, die jetzt mit genau der Leidenschaft und Zielstrebigkeit ihr Studium anpackt, wie ich es vor einem Alltag mit Kind von ihr erwartet hatte – nur an neue Maßstäbe und Anton angepasst eben. Bettina, die stolze und liebende Mama ist – aber nach wie vor tausend andere Gesprächsthemen kennt als Windeln, Babybrei und Kinderspielzeug. Seit einigen Monaten zum Beispiel auch: Studieren mit Kind. Und weil sie selbst im Netz so wenig zu diesem Thema gefunden hat, hat …