Alle Artikel mit dem Schlagwort: muuba

Outfit: Blaue Pause vom Frühsommer

Einfach mal Pause machen. Blaupause. Oder auch: Einfach mal blau machen. Was sich grade in Deutschland das Frühsommerwetter denkt können wir schon lange und schmeißen uns in ein blaues Kleid. Oder einen blauen Tellerrock, wie er grade auf allen Streetstyle-Seiten dieser Welt sein Revival feiert. Blue is everywhere, but not in the sky these days könnte man sagen. Während ich jetzt also an der Türkischen Riviera sitze (mehr darüber gibts wie immer auf Snapchat @helleflecken) und euch imaginär tausend Sonnenstrahlen nach Deutschland schicke erinnere ich mich an einen dieser plötzlichen grauen Tage in den letzten Wochen, zwischen all den schönen Frühsommertagen, einen der Tage an denen man plötzlich wieder Strumpfhosen braucht nach den ersten Barfußstunden. Einen der Tage an denen einem nur der Lieblingsmensch die Laune aufhellen kann, ein guter Milchkaffee und spontane Begegnungen vielleicht. Aber der Lieblingsmensch, der kann das offensichtlich so richtig gut. Die Stimmung verwandeln. Vom Regentag und der Strumpfhosensituation ablenken. Sodass das Lächeln echt ist und die besneakerten Füße durch die Gassen des Darmstädter Johannesviertels tänzeln. Danke für das Lächeln. Danke …

Outfit: Feels like a spring walk – die German Press Days in Berlin

Kurze Nächte, viele Drinks und ganz viel Sonnenschein: Als ich am Donnerstagabend in Frankfurt mit Lina in den Flieger nach Berlin stieg war klar, dass ich nach diesem Wochenende nicht unbedingt besonders erholt sein würde. Dass ich jetzt so in den Seilen hänge hat eher mit dem nasskalten Abenteuer am Samstag zu tun (dazu bald mehr), aber auch das trübt meine Stimmung nur unwesentlich. Denn Friendstime, Girlstalk und der Frühling in Berlin haben einfach nur gut getan. Die Press Days sind ein toller Anlass für solche Reunions: Endlich mal die Gesichter hinter all den Agentur-Mails, die man tagtäglich so verschickt, sehen, endlich mal “in echt” ausprobieren ob die Chemie wirklich stimmt, gemeinsam neue Ideen entwickeln und neuen Input bekommen. Das alles Seite an Seite mit einer, die man sowieso viel zu selten sieht, und mit strahlendem Sonnenschein auf der Nase – da wird es zwar nix mit dem tighten Schedule, aber dafür umso mehr mit der guten Laune und der positiven Ausstrahlung. Weil die Press Days vor allem viel Laufen, Stehen und Schwirren bedeuten gilt …