Alle Artikel mit dem Schlagwort: Laurens

Fernweh und virtuelle Postkarte: Zwei Wochen Myanmar mit dem Rucksack

“Mingalabar!”, so lautet die Überschrift einer Mail, die mir mein Freund Laurens vor ein paar Wochen schickte. “Sei gegrüsst!” heisst das, und was folgt ist die Erzählung von seinem zweiwöchigen Myanmar-Urlaub, von dem er gerade zurückkam. Schon vor einem knappen Jahr hat Laurens uns von seinem Namibia-Trip mit dem Allrad-Camper erzählt, und auch heute teilt er seine Eindrücke wieder mit uns. Und weckt in mir das grosse Fernweh! Myanmar? Burma? Birma? Myanmar, so erklärt mir ein Einheimischer in gebrochenem Englisch, das sei der modernere Begriff für dieses bislang eher unbekannte Land, das sich Grenzen mit Bangladesh, Indien, China und Thailand teilt und fast die Größe Frankreichs erreicht. Politisch hat sich viel getan die letzten Jahre, und bis vor nicht allzu langer Zeit hat die Militärregierung eine Öffnung des Landes erfolgreich verhindert. Diverse Embargos aus dem Ausland ließen die Wirtschaft kollabieren. Der eine oder andere mag von Aung San Suu Kyi gehört haben; die Politikerin hat seit Jahren für eine gewaltlose Demokratisierung des Landes gekämpft, wurde mehrmals eingesperrt und schließlich freigelassen – es folgten Friedensnobelpreis und …

Fernweh und Virtuelle Postkarte: Mit dem Allradcamper durchs südliche Namibia

Manchmal denkt man, man hat schon alles gesehen – und dann kommt auf einmal eine whatsapp Nachricht, ein Facebook-Post oder eine Email von Freunden und der Mund bleibt spontan offen stehen. Als mir mein Kollege und Freund Laurens vor kurzem aus Namibia schrieb, war ich komplett hin und weg. Ich hatte schon so einige Eindrücke aus Namibia gewonnen, als Mia & Thies dort waren – aber das, wovon mir Laurens erzählte, war noch mal was ganz anderes: Mit dem Allrad-Camper war er unterwegs. Schlafen unter den Sternen un am Lagerfeuer?! Dass er dann auch noch Lust hatte, einen Gastblog zu schreiben, machte aus der virtuellen Postkarte direkt einen virtuellen Brief, den ich unbedingt mit euch teilen will. Viel Spaß! Namibia? War das nicht mal Deutsch? Wo liegt das nochmal? Und was gibts da überhaupt? Ist das nicht nur Wüste voller wilder Tiere und Eingeborener? Kurz gesagt, der nördliche Nachbar von Südafrika war in der Tat von 1884 – 1915 ein deutsches “Schutzgebiet”, und obwohl die “Deutschen” heute in der klaren Minderheit sind, gibt es jede …