Alle Artikel mit dem Schlagwort: Home Office

Home Office Intentions vs. Reality:
Organisation ist alles!

Mein perfekter Tag im Home Office: Mein Wecker klingelt um 7:30, ich springe wahlweise in die Laufschuhe oder auf die Yogamatte und gönne meinem Körper eine halbe Stunde sportlicher Zuwendung. Anschließend hüpfe ich unter die Dusche, putze Zähne und schminke mich dezent. Ich schlüpfe in Jeans, Bluse und Stricksocken und sitze spätestens um 9 mit Kaffee und einem Obstmüsli am Laptop, wo ich mich statt Tageszeitung über die aktuelle Nachrichtenlage informiere. Um 9:30 schließe ich die Nachrichtentabs und öffne stattdessen mein Mailprogramm. Bis 10 habe ich meine Emails abgearbeitet und widme mich die nächsten zweieinhalb Stunden der Contentproduktion für die Blogs, habe Calls mit meinen Social Media Kunden und tue, was ich eben so tue. Um 12:30 klappe ich den Laptop zu, schnappe mir den Haustürschlüssel und laufe zum Bistro um die Ecke, wo ich mit einer Freundin zum Mittagessen verabredet bin. Auf dem Rückweg baue ich einen kleinen Spaziergang durch den Park ein, bevor ich um kurz vor 2 wieder am Laptop sitze. Der Nachmittag gehört dem Bearbeiten von Fotos und dem Redigieren von Texten, …

Mittagspause mit Eichhörnchen. Sollte man öfter mal machen.

Meine instagram-Follower kennen es schon: Mein Haus und Hof-Eichhörnchen. Vor ein paar Monaten kam sie das erste Mal vorbei und erschreckte mich ehrlich gesagt ziemlich, wie sie da so auf einmal auf dem Sichtschutz kauerte und erwartungsvoll ins Wohnzimmer schaute. Also, dass es sich dabei um eine Sie handelt habe ich einfach mal festgelegt. Ist jetzt auch nicht so dass man da zwischen den kleinen Kletterbeinchen irgendwas baumeln sieht, ich hab natürlich nachgeschaut. Oder haben Eichhörnchen innenliegende Eier? Keine Ahnung. Jedenfalls finde ich, sie sieht aus wie ein kleines Eichhörnchenmädchen. Oder viel eher wie eine ausgewachsene Eichhörnchendiva. Wie auch immer, jedenfalls schaut sie seitdem immer mal wieder vorbei, knabbert an ein paar Nüssen die irgendjemand (!) immer wieder auf meinem Balkon versteckt und ist gar nicht so schreckhaft, wie man denken könnte. Die Fotos musste ich trotzdem durch die Balkontür machen, sobald ich diese öffne ist sie natürlich weg. Klar, Paparazzi und so, da hau ich auch immer ab. Heute saß sie verhältnismäßig lange so rum, schaute immer mal wieder rüber, ich knabberte an meinem …

Gruß aus dem Home Office mit meiner neuen Nicht-ganz-Jogginghose

Hallo aus der Hauptstadt! Von Hamburg hat es mich Fernbeziehungs-mäßig jetzt nach Berlin verschlagen. Zwischen Wohnungssuche, Freunde treffen und anfliegende Erkältung abwehren muss natürlich auch ein bisschen Arbeit erledigt werden. Home Office nennt sich das, und fühlt sich ungefähr so an: Vom Wecker meines Freundes wach werden, nochmal rumdrehen, sich irgendwann unter die Dusche zwingen und halbwegs anziehen. So, dass man zur Not auch mal für einen schnellen Kaffee aus dem Haus könnte, weil die Kaffeedose der airb’n’b-Vermieterin leer ist. Aber so, dass es möglichst gemütlich ist, nix zwingt und nix kneift. Im Sale um die Ecke habe ich jetzt diese Jogginghose gefunden und bin ihr sofort verfallen. Eigentlich bin ich gar nicht so der Jogginghosen-Fan – kennt ihr noch die StudiVZ (!)-Gruppe “Wenn ich nach Hause komm, zieh ich mir sofort die Jogginghose an!”? Da war ich allerhöchstens aus Peer Pressure drin, denn ich kann mich auch gut in Jeans aufs Sofa fläzen. Und für einen ganzen Tag zu Hause oder gar im Bett finde ich Leggings viel gemütlicher als Jogginghosen. Whatever, jedenfalls ist …