Alle Artikel mit dem Schlagwort: Coat

Dear Santa: Wie wärs mit nem Drittmantel, um Farbe in den grauen Jahreswechsel zu bringen?

Wenn ihr das lest bin ich grade auf dem Weg nach Indien. INDIEN! Ich liebe dieses Land, die Menschen dort, das Essen, die Farben, die Geräusche. Ich freue mich schon wie wahnsinnig auf die schwüle Luft, die dreckigen Füße am Abend, die neugierigen Blicke in meine Linse. Und gleichzeitig weiß ich jetzt schon, wie hart es sein wird am Dienstag zurückzukommen in dieses graue, diesige Dezemberdeutschland. Aber der Dezember ist ja noch nicht mal das Hauptproblem! Richtig schlimm wird es ja erst dann, wenn die Lichterketten abgehängt und der Glühwein ausgetrunken ist. Wenn alle Böller verknallt sind und sich der Januar zäh zieht wie Kaugummi. In dieser Zeit helfen mir nur zwei Dinge über den Winterblues hinweg: Skifahren und bunte Farben. Ein Glück, dass wir diese Saison mit Pastell beworfen werden. Die wunderschönen Mäntel von Carven oder Rochas kann ich mir momentan beim besten Willen nicht leisten, aber zum Glück gibt es ja noch die altbekannten Copy Cats. Eigentlich hasse ich offensichtlich kopierte Designerlooks, aber hier muss es einfach sein. Oder hätte es sein sollen, …

Lieblingsteil: DER Mantel von DKNY

Mit meiner Suche nach dem Mantel hab ich euch so viel zugelabert – und ganz vergessen zu erwähnen, dass ich ihn jetzt auch endlich besitze und täglich trage! Nachdem ich bei FCUK ein absolutes Traumexemplar entdeckt hatte (aber das passende Kleingeld einfach nirgendwo finden konnte), habe ich jetzt bei DKNY zugeschlagen. Eine Fotogelegenheit fehlte bisher, bis Mia letztens beim Frühstück im Zimt & Zucker die Kamera zückte. Hier ist er also: Mein Happy-Everyday-Coat.

What the hype?! Auf der leichten Schulter

What the actual fuck?! Da ist man mal ein paar Wochen aus dem Land und hat nix mit Streetstyle & Co zu tun, schlägt auf dem Heimflug die Glamour auf und dann sowas. Mit den über den Schultern hängenden Jacken hatte ich mich ja schon angefreundet. Aber das? Der Mantel, nonchalant über eine Seite gehängt? Das Beste ist ja noch, dass die Glamour davon spricht wie “praktisch” das ist. Äh, ja. Genau. Deshalb hält die süße Hanne Gaby Odiele ihre Hand auch so ganz entspannt vor der Brust. Ich hoffe mal stark die Trendwalze überrollt mich nicht auch noch, den passenden Mantel hätte ich übrigens endlich gefunden… Dazu bald mehr!

Found it: Der perfekte Mantel von FCUK

Ich hab ihn! Also, ähm, nein, ich hab ihn nicht. Denn der Blick aufs Preisschild hat mir – mal wieder – einen Strich durch die Rechnung gemacht. Am vermeintlichen Ende der elenden Suche nach dem perfekten Mantel (auf der Hassliste direkt hinter der Suche nach der perfekten Jeans), habe ich in Toronto bei French Connection mein Traumexemplar gefunden. Blazermantel, schwarz. Was Besonderes nicht dank Lederpatches, sondern dank eines bordeaux-roten Ombre-Looks an den Ärmeln. Sitzt wie angegossen. Wunderschöne Farbe. Toller Stoff. Und dann? 298 CAD. Heißt: 215 Euro. Mist. Wobei ich gerade schon wieder rechne, wie das vielleicht doch irgendwie drin sein könnte. Hm, mal sehen. Ich hab mich dann für euch nochmal kurz zum Eisbären gemacht… …und kurz darüber nachgedacht: Aber dann wird das so bald nix mit dem 200 Euro-Mantel. Zum Trösten musste dann aber natürlich noch sie mit: Was sagt ihr – investieren? Oder weitersuchen?

Die unendliche Suche nach dem perfekten schwarzen Mantel

Seit ungefähr zwei Monaten habe ich Visionen. Visionen darüber, in was für einen Mantel ich mich diesen Herbst hüllen will. Es ist ganz klipp und klar und eindeutig: Ein schwarzer Blazermantel soll es sein, nicht besonders lang, nicht zu schlicht aber auch nicht zu viel Chi Chi. Klingt einfach? Ist es aber so gar nicht. Gestern erst sah ich den scheinbar perfekten Mantel von minimum – um beim Anprobieren zu merken, dass er in Eggshape geschnitten ist. So gar nicht meins. Dann probierte ich einen von Diesel an – schön geschnitten, aber zu viele Reißverschlüsse, Lederkordeln und aufgesetzte Taschen. Eine hübsche Variante gibt es auch bei Zara – oder ist der nicht auch zu rund geschnitten? Fast perfekt ist dieser Mantel von Hallhuber. Aber ich weiß einfach nicht, ob ich mich nicht so langsam an diesen Lederapplikationen überall satt gesehen habe. Oder fremdel ich nur grade noch ein bisschen?