Alle Artikel mit dem Schlagwort: Benefit

WEAR SUNSCREEN! Meine Produkte & Tipps für die Sache mit dem Sonnenbaden

Ladies and Gentlemen, wear sunscreen. If I could offer you only one tip for the future, sunscreen would be it. The long term benefits of sunscreen have been proved by scientists, whereas the rest of my advice has no basis more reliable than my own meandering experience… Zugegeben, Baz Luhrmanns Tipps in Sachen Sonnenpflege ist nicht wirklich revolutionär. Aber zeitlos und wahr: Wear Sunscreen! Every day! Ich bin von der Natur mit einer sehr hellen und wenig bräunenden Haut gesegnet worden (die tief in mir verborgene Asiatin tanzt an dieser Stelle frohlockend durch den Zengarten, die Kartoffelnase aber schielt auf ihre speckigen Oberarme und dann verstohlen rüber auf den Olivteint der Dame am Nachbartisch im Café) und weiß, wovon ich spreche: Sonnenschutz ist das A und O. Dagegen hilft auch kein Ästhetik-Argument, denn wer braun wird, wird es sowieso, wer nicht, wird ohne Sonnenschutz auch nur rot. Noch mehr werde ich mein verhältnismäßig vorbildliches Verhalten in dieser Sache vermutlich in zwanzig Jahren zu schätzen wissen, wenn meine Haut – hoffentlich – dank Sonnenschutz, reger Talgproduktion und jugendlichen Sommersprossen …

Wie sieht man nach einem Langstreckenflug frisch aus? Meine Skin Care Routine!

Eins der schönsten Komplimente, die man einer Flugbegleiterin machen kann? Sie, wenn sie gerade von einem Langstreckenflug kommt, zu fragen wo sie denn heute hinfliegt. Wenn man sich so richtig matschig, eklig und übernächtigt fühlt zu erfahren, dass man nach außen immer noch eine gewisse Frische ausstrahlt, das ist in diesem Moment ganz schön gut fürs Ego. Passiert – wenn man es richtig anstellt – tatsächlich immer mal wieder, ob auf der Basis am Flughafen von Kollegen oder beim Brötchenholen beim Bäcker von “Fußgängern”. Unmöglich, denkt ihr? Dachte ich auch lange, aber es gibt ein paar grundlegende Basics, mit denen das ganz einfach ist. Wie sieht man nach einem Langstreckenflug frisch aus? 1. Ganz viel Feuchtigkeit! Das gilt sowohl für innen als auch für außen, heißt: Vor, während und nach dem Flug ganz viel Wasser trinken! Die Kabinenluft trocknet den Körper enorm aus. Aber auch von außen ist eine gute, reichhaltige Feuchtigkeitspflege maßgeblich. Ich teste derzeit unter dem Make Up den Light Moisturiser von der neuseeländischen Kosmetikmarke Skinfood – und bin total happy! Er riecht …

March Favorites: Lieblinge in Altrosa und Sommer-Vorfreude in Beirut

Es ist soweit: Der Frühling ist zum Greifen nah. Offizieller Frühlingsbeginn ist zwar erst morgen, aber als ich gestern so durch Stuttgart geschlendert bin, mit einem Eis in der Hand und am Ende des Tages einem leichten Sonnenbrand auf der Nase – da habe ich ihn schon ganz deutlich gespürt. Und das ist auch gut so, denn meine Lust auf Winter, Tee und Abende auf der Couch ist wirklich aufgebraucht. Stattdessen will ich Action, Bewegung und laue Sommernächte. Okay, bis dahin ist es noch etwas hin – aber die Vorfreude darf ich jawohl ordentlich zelebrieren. Dabei hilft zum Beispiel auch mein aktuelles Sportprogramm, das mich (im Zusammenspiel mit einer aktuell sehr konsequenten Ernährung so gut wie ohne Zwischenmahlzeiten oder Late Night Snacks) wieder zurück Richtung Bikini-Wohlfühl-Figur bringt. Messlatte dafür ist aber nicht die Waage, sondern vielmehr meine liebevoll “Motivationshose” genannte Levi’s Cut Off, die gegen Winterende ordentlich in Oberschenkel und Bauchspeck alias Schokopolster und Nudelairbag gekniffen hat. Jetzt sitzt sie schon wieder ein ganzes Stück besser, und im Sommer soll sie dann bitte meine bis …

Beauty Bla: Neues im April von The Bodyshop und benefit

Hoch lebe der Mai! Aktuell tut er ja noch so ein bisschen als sei immer noch April, deshalb finde ich es auch völlig in Ordnung es ihm hier nachzumachen und etwas verspätet mein Beauty Bla aus dem April zu bringen. Auf dass ab morgen Sommer wird! Auf den Öl-Zug bin ich recht spät aufgesprungen, seit Anfang des Jahres liebe ich aber ja das Gesichtsöl von fresh. Letztens bekam ich zwei Pröbchen des Körperöls von Weleda zugesteckt – und rührte sie erstmal nicht an. Schließlich schwöre ich auf die Neutrogena Bodylotion und bin damit absolut glücklich. Als die leer war griff ich dann doch mal zum Öl und war positiv überrascht. Wenn ich nach dem Duschen etwas Zeit hatte, massierte ich fortan das Öl in die noch feuchte Haut ein. Und jetzt ist es leer. Da mir die Weleda Düfte nicht so arg gefallen und ich 18 Euro dafür etwas happig fand, schaute ich mich um und stieß auf das Paranuss Körperöl von The Bodyshop. Riecht göttlich. Weil die Frühlingsgefühle sonst grade eher knapp bemessen sind, dachte sich meine Haut …

Kind of a haul: Sephora!

Keine Angst, ich werde kein Beauty-Blogger. Das ist hier auch kein Video-Post. Aber: Ich musste einfach zuschlagen, so wie immer wenn ich bei Sephora bin. Gerade vor so einer Reise ist das natürlich immer toll – lauter Probiergrößen von eigentlich viel zu teuren, hochwertigen Kosmetikprodukten, die man ja immer schon mal ausprobieren wollte. Dieses immer schon mal ausprobieren wollen, das geht mir bei Benefit schon ewig so. Ich meine, allein das Packaging… Als ich dann vor dem How to look the best at everything-Kit stand, musste es einfach mit. Darin enthalten  sind POREfessional, Foundation, Concealer und Puder. Besonders das POREfessional scheint wie für mich gemacht, ist mir aber schlicht und ergreifend zu teuer um mal zu gucken, was er wirklich so kann. Ein neues Blush stand schon lange auf meiner Liste. Ich benutze im Moment eine Palette aus Bronzer, Blush und einem Kombiprodukt, die einfach zu unhandlich ist. Eine Freundin schwärmt schon seit Ewigkeiten von ihrem Benefit-Blush, und als ich es letztens ausprobierte musste ich ihr recht geben. Deshalb jetzt meins: Das Rockateur-Blush. Sephora ist …