Alle Artikel mit dem Schlagwort: Amerika

Ein Tag am Lake Tahoe – Ausflug von San Francisco

Enthält bestimmt irgendwo Werbung, wenn man dem aktuellen Medienrecht glaubt. Bezahlt wurde ich für nichts, hab eher unverhältnismäßig viel Geld für 48 Stunden ausgegeben. Ich hatte vor einer ganzen Weile schon davon erzählt, wie ich es momentan genieße meine Layover durch ein bisschen Pobackenzusammenkneifen und Schlafmangelinkaufnehmen zu kleinen Kurzurlauben umzufunktionieren. Der Day Trip nach Big Sur im Frühjahr diesen Jahres war ein Beispiel dafür – wenige Wochen später ging es wieder nach San Francisco und direkt weiter im Programm. Ein weiteres Ziel, das ich immer für zu weit weg fürs Layover gehalten hatte, wurde ins Navi des Mietwagens eingetippt: Von San Francisco zum Lake Tahoe Der Lake Tahoe liegt in der Sierra Nevada, direkt auf der Grenze zwischen Kalifornien und Nevada, und je nach Verkehr um die vier Autostunden von San Francisco entfernt. Definitiv zu viel für einen Day Trip, aber eigentlich auch zu viel, um direkt nach dem Flug loszufahren – da ist Sekundenschlaf vorprogrammiert. Dank eines hochmotivierten und textsicheren Tag Teams, meiner Roadtrip Playlist, viel Kaffee und einem obligatorischen Stop bei Five Guys schafften wir …

Day Trip von San Francisco nach Big Sur

Seit ich das erste Mal in Kalifornien war gibt es da diesen Traum: Einmal im Leben den Highway One von San Diego bis nach San Francisco fahren. Ich habe schon öfter kleine Ausflüge auf der California State Route 1 gemacht, mal nach Carmel by the Sea, mal nach Point Reyes. Für mehr reicht die Zeit im Layover einfach nicht, dachte ich. Big Sur zum Beispiel, dieser legendäre Küstenabschnitt zwischen Los Angeles und San Francisco, muss warten, bis ich diese Reise endlich machen kann, dachte ich. Und dann dachte ich: Wer sagt das eigentlich? Big Sur ist gute drei Stunden (je nachdem wie viele Fotostopps und Kaffeepausen man auf dem Weg so einlegt) von San Francisco entfernt. Wenn ich dort bin, schlafe ich ohnehin selten länger als sieben oder acht Uhr morgens. Der Mietwagenverleih ist direkt gegenüber vom Hotel. Wieso also nicht einfach mal losfahren, mal sehen, wie weit ich komme, mir vom Meereswind Energie und frische Gedanken in den Kopf pusten lassen und dann am Spätnachmittag, wenn das Mittagstief mit einem Picknick in Big Sur …

Streetart im Wynwood Art District, Miami – ein Spaziergang entlang der Wynwood Walls

Der Wynwood Art District in Miami ist mit seiner Streetart und vielen Galerien eins der Herzstücke von Amerikas Kunstszene. Komm mit auf einen Spaziergang entlang der Wynwood Walls! Miami ist und bleibt ein Dauerbrenner in meinem Flugplan. So sehr ich es liebe, Städte wie San Francisco, Bangkok, Hong Kong & Co zu entdecken, ein bisschen Strand und Sonnenschein muss einfach immer mal wieder drin sein. Und so lande ich alle zwei, drei Monate immer wieder in Floridas Süden und grabe meine Zehen knappe 24 Stunden lang in den Sand. Ab und zu habe ich aber auch Lust, mehr von Miami zu sehen als South Beach, vor allem, wenn das Wetter mal nicht ganz so beachy ist wie gewohnt. Und auch wenn die Stadt nicht unbedingt für ihr kulturelles Angebot bekannt ist gibt es hier doch mehr zu entdecken, als man auf den ersten Blick denkt. Zuletzt habe ich euch zum Beispiel mit in den Art Deco District direkt in South Beach genommen – diesmal wollte ich endlich den Wynwood Art District erkunden, ein Stadtviertel, das …

A smile from San Diego: Ein kleiner Roadtrip in Kalifornien

Es passiert mir immer wieder – und meistens erzähle ich euch davon: Diese unverhofften Glücksfälle auf Reisen, wenn man eigentlich gar nichts geplant hatte, und dann alles von alleine läuft. Oder, auch schon mehrmals passiert, wenn eigentlich alles schief geht und sich dadurch dann die besten Dinge ergeben. Für mein Layover in Los Angeles hatte ich eigentlich großartige Pläne: Einen Rundflug über den Grand Canyon hatte mein Kollege vorgeschlagen, er wollte sich um den Flieger kümmern und suchte nur noch Passagiere, damit sich der Ausflug rechnete. Jackpot! Kurz vor Abflug in Frankfurt stellte sich heraus: Die Maschine in L.A. ist kaputt, der Grand Canyon muss auf ein anderes Mal warten. Aber der Mietwagen, der uns zum lokalen Flugplatz bringen sollte, war ja nun mal gemietet, also warum nicht einfach… warum nicht einfach nach San Diego fahren? Ja, warum eigentlich nicht? Ein kleiner Roadtrip von Los Angeles nach San Diego Wenige Stunden und eine kurze Nacht im Hotel in Costa Mesa später sitze ich in einem Siebensitzer, reibe mir die Augen und trinke die letzten Schlucke …

Der perfekte Tag in Point Reyes, California: Sum up of a road trip

Ihr habt schon eine ganze Menge Eindrücke aus Point Reyes bekommen – aber ich will es mir nicht nehmen lassen noch einmal in Erinnerung zu schwelgen und euch außerdem alle Informationen zusammentragen die ihr braucht, wenn ihr selbst mal einen Day Trip dorthin unternehmen wollt. Was ich unbedingt empfehlen würde – der Ausflug nach Point Reyes war eines der schönsten Layover, die ich in acht Jahren Fliegerei hatte, das kann ich ganz grade heraus sagen. Daher von mir die absolute Empfehlung für alle, die sich in San Francisco schon genug ausgetobt haben (geht das überhaupt?) oder sich überzeugen wollen, dass Cali noch so ganz anders kann als Big Sur: Ab nach Point Reyes! Mit dem Mietwagen durch Point Reyes: Autofahren in Amerika Für diesen Ausflug braucht ihr definitiv einen Mietwagen. In San Francisco gibt es diverse Autovermieter, ich habe in den Vergangenheit meist bei Hertz die günstigsten Angebote bekommen – hier kommt es aber immer auf Mietzeitraum und ein bisschen Glück an. Da also immer individuell recherchieren! Allgemein ist das Automieten in Amerika ein bisschen …