Beauty, Fashion
Schreibe einen Kommentar

Seattle Shopping Spree: Weiße Converse, Sally Hansen Nagellack als Shellac-Ersatz und die September Issue

20140906-120430-43470544.jpg

Ich sitze gerade in Seattle in der Sonne, die durch mein Hotelzimmerfenster scheint, ich kann immer noch nicht ganz glauben dass dieses Layover schon wieder vorbei ist und ich so ein Glück mit dem Wetter hatte – und gleich muss ich los zum Flieger. Der Koffer ist gepackt, und wie meist wenn ich nach Amerika fliege: auf dem Rückweg wieder deutlich voller als auf dem Hinflug. Das letzte Mal ist ne Weile her, und nach und nach sammelten sich natürlich mehr und mehr Sachen auf der Liste im Hinterkopf an. Nicht, dass man hier nichts besseres machen könnte als Shoppen zu gehen – aber vieles bekommt man hier eben für die Hälfte des Geldes und weniger.

Zwischen einem Ausflug nach Bainbridge Island, leckerem Essen (Fisch! Ich! Und es hat geschmeckt!) und Trainingsläufen entlang der Waterfront ließ ich mich also bei knappen dreißig Grad und Sonnenschein mit einer kühlen Flasche Naked Juice Smoothie in der einen und der Sonnenbrille in der anderen Hand durch die Menschenmassen und Shops in Seattle Downtown treiben, hielt zwischendrin inne um bei einem Eis (vegan, versteht sich, die Menschen in Seattle sind größtenteils ganz schöne Health-Junkies!) die Füße hochzulegen und shoppte so effizient wie lange nicht mehr.

Meine Converse haben sich über die letzten Jahre in ziemlich kleine Einzelteile zersetzt. Der allgemeine Trend zum weißen Stan Smith (der so gar nicht meins ist) hat mir Lust gemacht, auch mal wieder im weißen Turnschuh unterwegs zu sein. Und wo sollte man diese Schätzchen günstiger kaufen als hier?

20140906-120431-43471440.jpg

Meine Liebe zu Shellac ist etwas zwiegespalten: Ich liebe es, dass meine Nägel bis zu zwei Wochen lang tip top gepflegt aussehen und jede Spül- oder Schleppaktion überleben. Aber dass ich den Lack alleine nicht abbekomme, dass zwei Wochen ohne Sauerstoff den Nägeln ganz schön zusetzen können und ich zwei Wochen lang auf eine Farbe festgelegt bin, ist schon eher suboptimal. Als ich jetzt hörte, dass es von Sally Hansen neue Gellacke, die auch ohne UV-Licht so lang halten sollen wie Shellac und die man mit normalem Nagellackentferner wieder runterkriegt, gibt, war klar, dass ich zuschlage. Gleich in zwei Farben! Ich bin gespannt.

Und noch mehr aus der Kategorie Beauty Bla: Eine neue Wimperntusche! Schon richtig, ich hab mir grade erst eine Neue gegönnt, und die ist auch ziemlich gut: Tiefschwarze, dichte Klimperwimpern zaubert die – aber das ist mir zu viel für jeden Tag. Deshalb durfte jetzt noch eine schwarzbraune, bewährte Tusche für jeden Tag einziehen.

20140906-120432-43472338.jpg

The September Issue! Ein Phänomen für sich (und der Auslöser von leichtem Übergepäck in meinem Koffer!). Die Hype-Models Joan Smalls, Cara Delevingne und Karlie Kloß zieren das Cover der Modebibel, und ich konnte einfach nicht vorbeilaufen.

Die einzige Extravaganz, die nicht neben Parfum, Converse und Nagellack auf der Liste stand, waren zwei Teile aus der Lou&Grey Kollektion bei LOFT, die jeweils nochmal um 50% reduziert waren, sowie (stellvertretend im Bild) ein Bling Bling-Freundschaftsbämdchen aus demselben Store. Aber das darf schon mal drin sein.

0 Kommentare

    • Pingback: This is not a Fashion Blog! Und trotzdem: Mit Lou&Grey und Birkenstocks in Toulouse | Flecken, helle.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.