Interior
Schreibe einen Kommentar

Schmuck-Liebe: Carmen Cichon

Manchmal kommt das ganz große Glück in einer unscheinbaren grauen Pappschachtel.

carmencichon1

Manchmal kommt es genau im richtigen Moment, nach einem langen Tag oder langer Abwesenheit, manchmal kommt es dann, wenn man fast schon nicht mehr damit gerechnet hätte. Manchmal ist es auf einmal da, steht vor einem, grinst frech und macht es sich neben einem gemütlich. Es macht sich breit im eigenen Leben, und man merkt plötzlich dass sich innen drin nichts mehr dagegen wehrt, nicht mal ein kleines bisschen Nackenstarre ist da, sondern es fühlt sich ganz natürlich an und so, als wäre es immer klar gewesen. Das passiert selten und meist unverhofft. Und manchmal muss man sich kurz zwicken um zu realisieren, dass es echt ist.

Mein Glück kam vor kurzem in einer grauen Pappschachtel, zuerst fiel mir eine Visitenkarte entgegen die ich erkannte, weil ich sie ein paar Wochen vorher im Hamburger Interior-Laden LUV mitgenommen hatte. Weil mir ein Ring so gut gefiel. Dann kam das Glück.

carmencichon2

0 Kommentare

  1. Pingback: Schmuck-Liebe: The Medley Institute | Flecken, helle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.