Fashion
Schreibe einen Kommentar

Outfit: Palmen zählen in Miami Beach

Lisa-5

Sanfte Abendsonne, eine leichte Brise vom Meer rüber und ganz viel nackte, nach meiner Lieblingssonnencreme duftende Haut: Das ist für mich das ultimative Sommergefühl. Zuletzt ausgelebt vor ein paar Tagen in Miami Beach – einer der vielen Gründe, warum ich meinen Job so liebe ist, dass ich selbst im tiefsten deutschen Winter (oder auch im unzuverlässigen Sommer) immer wieder einfach kurz für ein paar Tage dahin fliegen kann, wo der Sommer gerade ist oder sich permanent anhält. Eine kleine Vorahnung auf mein Outfit in South Beach habt ihr gestern hier schon bekommen, jetzt gibt es noch einmal den ganzen Look – ultimativ sommerlich und offensichtlich die kommenden Tage auch zu Hause genau so auszuführen!

Das perfekte Outfit für die goldene Abendsonne in Miami Beach

Mit von der Partie: Der Seesternring, an den mich eine liebe Leserin mit einem Kommentar unter einem wirklich uralten Post erinnerte. Ich hatte mich vor Jahren bei einem Schmuckdesigner in Rom in ein ähnliches Exemplar verliebt und diesen dann Monate später in Hamburg gefunden. Jetzt lag er lange in meiner Schmuckschublade – und nun ist die Liebe neu entfacht! Ich mag es, unter anderem durch alte Outfitposts an längst vergessene Stücke in meinem Kleiderschrank erinnert zu werden. Entweder wandern sie dann direkt auf den Flohmarkt – oder an meinen Körper.

Kein Wunder dass bei dem Ring das Zweite der Fall war, passt er doch auch so hervorragend zu dem Sommer-Sonne-Palmen Motiv des Rockes von BCBG Max Azria, den ich vor ein paar Wochen im ultimativen Summer Sale (Snapchat-Follower erinnern sich vielleicht) in San Francisco mitgenommen hatte: Surfer Boys und -Girls, Palmen und Wellen – gehts sommerlicher? Dazu trage ich ein weißes, leicht durchscheinendes Oberteil von Forever21, das ich in Houston im Vorbeigehen einfach nicht hängen lassen konnte. Offshoulder, Fransen, goldene Details… unvermeidlich!

Zu dem Outfit begleiteten mich meine blauen Denim-Keds, die mich zusammen mit einem richtig guten Gespräch mit einer Kollegin kurz vor der Pensionierung auch zu diesem Post inspirierten. Mein kleines Highlight: Die rote Bucket Bag aus Echtleder mit goldenem Innenleben, die ich etwas aus der Not heraus in Sankt Petersburg gekauft habe und jetzt nicht mehr missen will!

Am Arm und am Orm hängen weitere Schmuckstücke aus der Schmuckschublade, die lange Zeit sträflich vernachlässigt wurden und die einfach perfekt in die goldene Abendsonne passten. Normalerweise vergesse ich Schmuck im Layover häufig, aber wenn ich konsequent in Outfits packe wie diesmal erinnert mich der strukturiert gepackte Koffer dankenswerterweise daran.

Und so stand ich da dann im goldenen Licht von Miami Beach, auf den Grünflächen am Ocean Drive und wenig später in einer der vielen Beach Bars bei einem Mango Daiquiri und lächelte in die Abendsonne hinein. So muss Sommer.

Top via Forever21 (ähnliches hier*)
Rock via BCBG Max Azria
Denim-Sneaker via Keds*
Tasche via Global Accessories (ähnliche hier*)
Schmuck Vintage
Lippen Gloss Interdit von Givenchy*

Die Fotos von mir hat übrigens Kim Phung Dang gemacht – wie die Darmstädter schon längst erkannt haben nicht in Miami, sondern am Abend vorher in der Orangerie. Vielen Dank für deine Spontaneität und dein gutes Auge!


*Dieser Post enthält Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt nach dem Klick auf die jeweiligen Links kauft, werde ich prozentual beteiligt. Für euch ändert das nichts, weder am Kaufpreis noch an der Shopping-Prozedur – und es beeinflusst auch nicht die Wahl der Produkte, die ich hier präsentiere. Vielmehr ist es eine kleine Belohnung für mich, über die ich mich natürlich freue.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.