Thoughts
Kommentare 2

LAST DAYS OF OCTOBER: I WASN’T READY YET!

Eigentlich dauert der Herbst ja bis Ende November. Und eigentlich zählen zum Herbst eben auch diese vernebelten, düsteren, grauen Tage und nicht nur die sonnendurchfluteten Stunden mit goldenem Laub und warmer Sonne, die wir güldener Oktober nennen. Das wissen wir. Und trotzdem fühlt es sich gerade an wie ein Abschied. Mutet das Ende des Oktobers an wie das Ende eines Abschnitts, in dem wir wenigstens noch berechtigt auf Sonne und finales Tshirtwetter hoffen durften – während wir uns jetzt auf Frühnebel, Tau und rissige Hände einstellen sollten. Und was soll ich sagen:

lastdaysofoctober

I wasn’t ready. WIRKLICH nicht. Für mich hätte das mit den milden Temperaturen, dem regelmäßigen Sonnenschein und der entspannten Teetassensituation noch ewig so weitergehen können. Und jetzt ist der erste November, statt den vorausgesagten 15 Grad mit blauem Himmel hängt auch um 11:25 noch dicke Suppe vor meinem Wohnzimmerfenster und ich kann mich noch nicht mal dazu bringen, den Müll rauszubringen. Lieber nochmal die Heizung aufdrehen und die Bilder vom Wochenende durchschauen. Und dabei feststellen:

Mein Wochenende war der perfekte Abschied vom Goldenen Oktober

Und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Die geplante Reunion mit den Schulfreundinnen bei der am südlichsten Verwanderten drohte schon zu platzen, als sich wenigstens zwei von uns dennoch aufrafften den Weg nach Freiburg anzutreten – und my oh my, war das eine gute Idee! Ich war schon häufiger in Freiburg zu Besuch, wusste wie hübsch die kleinen Gässchen und wie schön der Schlossberg.

Was ich bisher nur aus dem Augenwinkel wahrgenommen hatte: Die sensationelle Lage am Rande des Schwarzwalds. Und so taten wir, was der Freiburgtourist an einem Sonntag eben so macht, und fuhren auf den Schauinsland. Was tatsächlich eher einer Pilgerfahrt glich als einem intimen Spaziergang von dreieinhalb Freundinnen (Studenten- und Flugbegleiter-Krankheit: Dadurch, dass man es gewohnt ist alle Unternehmungen auch wochentags unternehmen zu können, vergisst man völlig was sonntags an deutschen Knotenpunkten los ist!) wurde letzten Endes doch ein großartiger Ausflug mit Kaiserwetter, vor allem von der Kleinsten im Bunde bejubelter Seilbahnfahrt und Eis in der Oktobersonne.

Indian Summer im Schwarzwald: Herbstspaziergang auf dem Schauinsland

Und ich hatte noch darüber nachgedacht, endlich mal wieder nach Kanada zu fliegen. Beim Anblick dieser Bilder und mit dem Wissen, dass ich das letzte Oktoberwochenende perfekt genutzt habe, beruhigt sich mein Abschiedsschmerz. Wenn die Sonne nachher doch nochmal vorbeischaut werde ich ihr also zuzwinkern, mich für die schönen letzten Tage bedanken – und wissen, dass sie natürlich auch im November noch ein paar Mal vorbeischauen wird. Aber das mit dem Goldenen Oktober, das ist vorbei.

Schauinsland, 1.284,4m
10 Kilometer südöstlich von Freiburg
Zu erreichen zum Beispiel mit der Stadtbahn Richtung Günsterstal und ab Dorfstraße mit dem Bus 21
Vor allem jetzt im Herbst großartige Aussicht bis zu den Vogesen und in die Alpen

2 Kommentare

  1. Pingback: CURRENT WISHLIST: Fall Cravings – Helle Flecken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.