Fashion
Schreibe einen Kommentar

MBFW New York – Favorites

Die erste Fashion Week des Herbstes ist fast schon wieder rum: In New York war es diese Woche so weit. Bevor es ab morgen in London weitergeht, hier meine liebsten Kollektionen der Woche. Zunächst: Es ist unmöglich, alle Looks gesehen zu haben. In New York zeigen viele der ganz Großen, dementsprechend sind viele überwältigende Kollektionen dabei – und viele kleine Häuser gehen leider leicht unter. Der amerikanische Stil ist außerdem nicht so direkt meiner – aber natürlich sind einige Lieblinge dabei. Deshalb hier keine umfassende Overview, sondern eine Zusammenfassung der Shows, die meine Aufmerksamkeit erregt haben.

Theyskens’ Theory setzt einiges um, was sich schon seit ein paar Saisons angekündigt hat. Wahnsinnig lange Silhouetten, durchbrochen durch Transparenz und Layer.

TheyskensTheory

Bilder via vogue.com

Ein absoluter Favorite: Karen Walker. Die Farben, die Stoffe, die Prints: Alles genau meins.

KarenWalker

Bilder via vogue.com

Dass Victoria Beckham mehr ist als ein designendes Ex-Pop-Sternchen hat sich mittlerweile rumgesprochen. Noch besser als ihre Hauptlinie gefällt mir diesmal die Unterlinie Victoria by Victoria Beckham.

VictoriabyVB

Bilder via vogue.com

Auch bei Marc Jacobs bin ich vor allem großer Fan  der Unterlinie Marc by Marc Jacobs. Die Mäntel sind einfach nur Zucker für meine Augen (und sollten bitte jetzt schon in meinen Schrank wandern), die Hosen sehen top aus. Auslassen würde ich halt die Cheerleading-Uniformen und die Dresses für die Rhythmische Sportgymnastik.

MarcbyMJ

Bilder via vogue.com

Die Kleider von Zac Posen sind einfach  nur märchenhaft. Die Show wurde – wie seit einigen Seasons immer wieder – von meinem Lieblingsmodel Coco Rocha eröffnet, vielleicht bin ich deshalb ein bisschen voreingenommen. Aber… Oh!

ZacPosen

Bilder via vogue.com

Einzelne tolle Looks gibt es wie immer auch bei Donna Karan zu sehen – alles zusammen ist allerdings gar nicht meins. Vor allem nicht die breiten, asymmetrisch getragenen Hüftgürtel. Oder die One Shoulder Dresses.

DonnaKaran

Bilder via vogue.com

Die größte Enttäuschung war für mich diesmal übrigens Rodarte. Die letzten Saisons hochgelobt und ein absoluter Augenstern, kann ich diesmal so gar nichts an der Kollektion finden. Schade!

Ein paar Schauen laufen übrigens noch – ich bin gespannt auf Elizabeth&James und Marc Jacobs!

Alle Bilder via vogue.com.

0 Kommentare

  1. Pingback: London Fashion Week Spring/Summer 2014: Markus Lupfer : uberding – dein Lifestyleblog über Mode, Design, Reisen und Technik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.