Hometown Glory
Schreibe einen Kommentar

Hometown Glory: KLAR Augenoptik Darmstadt

Aus mir heute unerfindlichen Gründen habe ich meine Sehschwäche jahrelang ignoriert. Oder einfach nicht besonders ernst genommen. Bis ich merkte, dass ich nach längeren Autobahnfahrten Kopfschmerzen bekam. Dass meine Kommilitonen mich irritiert anschauten wenn ich sie fragte, wer bitte den Text auf der Folie im Vorlesungssaal lesen können sollte. Und dass ich eine der wenigen war, die im Kino gerne vorne saßen. Der Moment, als ich endlich meine erste Brille auf der Nase hatte – Gamechanger! Das war mit Anfang 20 übrigens eines der damals gängigen Hornbrillen-Exemplare. Bis heute liegt sie für besonders vergessliche Tage in meinem Handschuhfach, denn meine Sehleistung hat sich in den letzten acht Jahren nicht wesentlich verschlechtert. Aber meine Vorliebe für schöne Brillen – die ist kontinuierlich gewachsen. Einen nicht unerheblichen Beitrag dazu haben Menschen geleistet, die Brillen nicht nur als Sehhilfe verstehen, sondern als Accessoire. Einer davon ist Akram Husseini.

Akram ist in Groß-Gerau geboren und lebt seit 37 Jahren in Darmstadt. 14 Jahre lang hat er bei einem der etabliertesten Darmstädter Optiker gearbeitet, bevor er sich im Frühjahr 2011 selbständig machte und endlich seinen eigenen Laden eröffnete: Das KLAR.

Und dieser Ort ist es, der meine Sicht auf Darmstadt gleich auf mehreren Ebenen verbessert hat. Nicht nur, dass ich dort immer wieder die schönsten Brillenmodelle entdecke – denn beim Einkauf haben es Akram und seine Lebensgefährtin Tanja, die mittlerweile fester Bestandteil des KLAR-Teams ist, schlicht und ergreifend drauf. Hier wurde ich auch in Sachen Kontaktlinsen bestens und auffällig geduldig beraten, sodass ich mittlerweile auch an Tagen, an denen ich keine Lust auf meine Brille habe, mit klarer Sicht (sorry, der musste sein!) durch die Stadt laufe. Und letzten Endes ist das KLAR einer der Orte die mich überhaupt dazu gebracht haben, hier die Serie Hometown Glory zu etablieren, denn er ist ein Paradebeispiel für das junge, stylische, lebenswerte Darmstadt, das ich in unserer Stadt sehe: Was hier gemacht wird, wird richtig gemacht.

KLAR Augenoptik Darmstadt: Keine halben Sachen in der Schulstrasse

Die wichtigsten Kernmarken im KLAR sind seit Jahren Garrett Leight und REIZ. Es folgten viele und manche gingen – Aki ist es wichtig, fließend und modern zu bleiben. Auch sein Kundenstamm habe sich über die Jahre verändert, erzählt er mir: Auch immer mehr ältere Kunden kämen mittlerweile zu ihm in den Laden. Daher sei es wichtig, ein breiteres Spektrum anzubieten, aber sich dabei eben nicht zu verraten. Das fällt dem sympathischen Optiker in der Heinerstadt aber nicht besonders schwer, sagt er und weiß: Das coole Sortiment hat er seinen Kunden zu verdanken.

Die Darmstädter sind einfach cooler als man denkt!

Seine momentane Lieblingsmarke, deren Modelle er hier besonders gut und gerne verkauft, ist seit etwa einem Jahr Ahlem. Die junge Designerin aus Paris, die es mittlerweile nach L.A. verschlagen hat, gestaltet einzigartige Brillen mit besonderen Details. Aber auch das Berliner Label MYKITA schätzt Akram nach wie vor sehr dafür, dass es trotz dem kommerziellen Erfolg der letzten Jahre immer noch so authentisch und kreativ ist und echte Trends setzt.

Ich persönlich bin diesmal ins KLAR gekommen, weil ich dringend eine neue Sonnenbrille brauche. Und bei der Auswahl der neuen Saison stockt mir ein bisschen der Atem: Sonnenbrillen, wohin das Auge sieht – und zwar in den verschiedensten Styles. Als ich nach den größten Sonnenbrillentrends des Jahres frage, wird nicht lange überlegt: Hellere Gläser als in den letzten Jahren, ganz flache, schmale Cateyes und dünnrandige Metallbrillen sind ganz vorne mit dabei. Und von allem findet man hier etwas.

Ich selbst bin an diesem Tag so unentschlossen wie selten – was definitiv nicht an mangelnder Beratung liegt. Im KLAR bekommt man eine ehrliche Meinung, wird aber auch nicht von verkaufswilligen Mitarbeitern belagert. In Ruhe schauen und anprobieren ist hier immer drin, denn für die Entscheidung für eine hochwertige Brille muss man sich Zeit nehmen. Das ist es, was ich mit “keine halben Sachen” meine, und das weiß offensichtlich das gesamte Team – was den Besuch im KLAR immer wieder sehr angenehm macht. Selbst, wenn man nur neue Kontaktlinsen braucht, wird man hier aufmerksam und mit Muse beraten. Und auch, dass ich diesmal ohne neue Sonnenbrille aus dem Laden gehe, lässt kein schales Gefühl zurück. So muss es sein, finde ich – denn genau das macht Lust, wiederzukommen.

3 Fragen an Akram von KLAR Augenoptik Darmstadt

  • Dein hellster Fleck in Darmstadt?

Unser Garten ist auf jeden Fall No. 1. Aber auch der Herrngarten hat sich, wenn ich überlege wie das vor 30 Jahren war, echt massiv gut entwickelt und ist im Sommer einfach ein schöner Platz mitten in der Stadt.

  • Deine drei Lieblingsorte für Kaffee, Dinner und Drinks in Darmstadt?

Apéro / Krü / Collins.

  • Was fehlt in Darmstadt?

Ich finde, immer noch noch mehr Restaurants… kulinarisch ist noch viel Potenzial, auch wenn sich viel tut. Ansonsten vermisse ich eigentlich nicht so viel, ich bin ja nicht mehr so der Clubgänger 😉

KLAR Augenoptik
Schulstraße 4
64283 Darmstadt

Mo – Fr 10 – 19 Uhr
Sa 10 – 16 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.