Allgemein
Schreibe einen Kommentar

Jeddah // Aug 17th – 20th 2009

Aus der Rufbereitschaft verschlug es mich letzte Woche nach Saudi-Arabien, wo ich bei 40 Grad im Schatten eine Menge Sonnencreme verbrauchte, das erste Mal Schnorcheln war (ich habe noch nie so etwas Schönes wie ein Korallenriff und so etwas Be(ein)dru(e)ckendes wie das Ende eines Korallenriffes gesehen, wenn es viele hunderte Meter in die Tiefe und scheinbar ins Nichts geht…) und außerhalb meines Hotelzimmers und des Beach Clubs in voller Abaya herumlaufen musste.











Gerne wieder!

Zwei Tage später durfte ich dann – erneut aus der Rufbereitschaft – mal wieder nach Caracas fliegen. Diesmal in Begleitung einiger charmanter junger Damen mit denen ich zur Abwechslung mal das Hotel verließ und den Abend am öffentlichen Strand verbrachte, mit Bier in der Hand und lauter Musik im Ohr. Trotz aller gefährlichgefährlich-Warnungen war es wirklich toll und wir haben nur nette Menschen getroffen, waren aber natürlich nicht so leichtsinnig ohne männliche Begleitung zu gehen und sind auch brav mit dem Taxi nach Hause gefahren (der Weg vom Strand zum Hotel ist nicht unbedingt der belebteste..). Auch mein Handy (aktueller Kamera-Ersatz) blieb aber der Vorsicht halber im Hotelzimmer, weshalb ich leider keine Bilder vom romantischen Sonnenuntergang und dem bunten Treiben am Strand herzeigen kann.
Jetzt habe ich erstmal etwas frei bevor ich endlich wieder in mein geliebtes Vancouver fliegen darf!

Und wie ihr vielleicht schon rechts gelesen habt – ich suche ein WG-Zimmer in Mainz, denn ab Oktober werde ich dort studieren.
Zwar hat es für meinen Lieblingsstudiengang Publizistik dieses Semester nicht geklappt, aber ich spekuliere auf Nachrücken & Co und habe mich jetzt erstmal mit Ethnologie im Hauptfach und wie geplant Kulturanthropologie im Nebenfach eingeschrieben. Tipps, WG-Angebote oder ähnliches?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.