Fashion
Schreibe einen Kommentar

Ja, Nein, Vielleicht? Chandelier-Ohrringe

Neben Halstüchern, Pastelltönen und viel German Schlichtness gabs auf der Fashion Week einen neuen Trend, der mich etwas überrascht hat – und bei dem ich bis jetzt nicht genau weiß, was ich von ihm halten soll: Chandelier-Ohrringe. Bei Malaikaraiss waren sie besonders präsent und sind wieder in Zusammenarbeit mit Sabrina Dehoff entstanden. Ich liebe zwar Schmuck und trage gern auch große, auffällige Stücke (auch wenn ich öfter als mir lieb ist ganz ohne unterwegs bin, einfach weil ich vergesse ihn in den Koffer zu packen oder, hust, am Morgen anzuziehen), aber hier bin ich doch noch etwas unsicher.

chandelierBild via Mercedes-Benz Fashion.

Wirklich? Irgendwie erinnert mich das ein bisschen zu sehr an meine frühen 2000er, ich spreche so von Pubertätszeiten, zu denen ich gerne mit Haarknoten, viel zu viel Kajal und großen Ohrringen rumlief. Klingt leider besser als es aussah, aber wer von uns sah mit vierzehn schon toll aus? Gut, die Mädels vom Runway offensichtlich schon, aber sich mit denen zu vergleichen haben wir ja sowieso spätestens mit sechzehn aufgegeben. Hoffentlich.

Jedenfalls: Ich kann ja nix wegwerfen, schon gar keinen Schmuck, deshalb hab ich mal die größten Klunker rausgeholt, die ich auf die Schnell finden konnte. Hm.

chandelier1

Ich glaube, ich bleibe zumindest vorerst dann doch bei meinen filigranen Ketten-Hängern unten rechts. Und fragt mich bloß nicht, wo ich die herhabe.

Ohrringe: Eine wilde Mischung aus UO, Urlaubsmitbringseln und Keine Ahnung / Bluse: Calvin Klein / Strickjacke: Vero Moda.

0 Kommentare

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.