Food, Travel & Wanderlust
Schreibe einen Kommentar

I’ll try anything once: Meeresfrüchte in der Cervejaria Trindade in Lissabon

Bierhaus Lissabon

Mitten im Urlaub hatte ich ein Wochenende voller erster Male: Dass ich für uberding beim Champions League Finale in Lissabon war, habt ihr vielleicht schon mitbekommen. Fußball, ich. Und ich fand es großartig.

Drum herum gab es ein schönes Programm – und natürlich auch leckeres Essen. Am ersten Abend ging es in ein typisch portugiesisches Bierhaus: Die Cervejaria Trindade direkt ums Eck von unserem wundervollen Hotel am Praça Luís de Camões. Aber neben Fleisch und Bier gab es hier vor allem auch eines: Mariscos, Meeresfrüchte.

Seafood

Wer mich auch nur ein bisschen kennt weiß jetzt natürlich, dass ich nichts aus dem Meer esse. Eigentlich. Aber nachdem ich mich vor ein paar Wochen beim Dinner schon mal an gebratenen Fisch gewagt hatte, war es jetzt wieder Zeit für Mut: Shrimps und Krabben probierte ich waghalsig. Ich schälte die kleinen Garnelentierchen sogar eigenhändig. Einfach nicht dran denken, dass das wirklich die Beine sind die man da in den Fingern hält. Und mit genügend Dip hat es sogar geschmeckt.

Seafood 2

Muschel

Die Austern ließ ich dann doch liegen, es sei mir verziehen. Aber was schon so riecht wie abgestandenes Meerwasser, das muss ich dann nicht unbedingt probieren. Und obwohl das Ganze echt okay war: Im Endeffekt war ich froh, mich den Rest des Trips an Gemüse und Fleisch halten zu können. Und an diesen portugiesischen Schatz: Pastéis de Nata FTW.

Pastel de Nata

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.