Thoughts, Travel & Wanderlust
Schreibe einen Kommentar

Hotelzimmergedanken in Kuwait: Übers Reisen, über Freiheit und das grüne Gras auf der anderen Seite

Fenster Kuwait

47 Grad Außentemperatur. Das ist einer der wenigen Umstände die mich dazu bringen, in einer fremden Stadt das kühle Hotelzimmer den unbekannten Straßen vorzuziehen. Auch mal nett, ohne schlechtes Gewissen auszuschlafen, auf den Körper zu hören, trotz leckerem Frühstücksbuffet liegen zu bleiben, später die Regendusche voll auszukosten. Ich lasse ein Hörspiel laufen, ruhe die Augen aus.

Kuwait Bett

Spontaner Bewegungsdrang führt wenig später aufs Laufband im klimatisierten Gym, nach fünf Kilometern trete ich todesmutig auf die Poolterrasse und stolpre sofort ungläubig zurück ins Kühle: Es ist nicht auszuhalten. Selbst die Berührung von nackter Haut und Zimmerfenster, die mich für gewöhnlich entsetzt zurückschrecken lässt, ist – kuschlig warm.

Kuwait Fenster

Zurück bei Wasser und frischem Obst auf der Chaiselongue. Der aktuelle Fluter beschäftigt sich mit meinem Lieblingsthema Reisen, die perfekte Lektüre für einen solchen Tag. Warum reisen wir, was erhoffen wir uns davon, was treibt uns dazu an, fremde Länder zu entdecken? Geht das auch in nachhaltig? Eine Handvoll Fragen, die dazu beigetragen hatten dass ich mich vor ein paar Jahren neben Publizistik auch für Kulturanthropologie einschrieb, werden hier unterhaltsam behandelt. Absolut lesenswert auch die Artikel über die Reisefreiheit, die Kreuzfahrtproblematik und typisch deutsche Angewohnheiten. Ich erinnere mich an eine Studienarbeit zum Thema Katastrophentourismus, das Foto einer chinesischen Reisegruppe vor einer eingestürzten Schule, unter der 300 Menschen lebendig begraben wurden, ist die perfekte Verbildlichung dieses Phänomens. Die wissenschaftlichen Theorien dazu muss ich nach sechs Semestern trotzdem noch mal eben googeln.

Fluter Reisen

Fluter Pass

Ich frage mich wieder einmal: Wieso ist das Gras auf der anderen Seite grüner? Woher kommt der Reiz fürs Fremde? Was treibt uns immer wieder weg von zu Hause, warum folgt auf Heimweh meist umgehend wieder Fernweh, wie sehr ist unsere Reiselust in unserer Profilierungssucht begründet? Bin ich persönlich vielleicht eher ein Nomade als ein Tourist? Was trennt mich von den Menschen, die zehn Stockwerke weiter unten über die Straße gehen? Schauen die manchmal hier rauf und fragen sich, wer im Familienurlaub ernsthaft in einem Fünf Sterne Hotel wohnt?

Hotelzimmer Kuwait

Fluter Touri

Kuwait Sessel

0 Kommentare

    • Pingback: Ausflug in die Hitze: Der Souq von Kuwait bei 47 Grad | Flecken, helle.

    • Pingback: Zum Essen in die Sauna: Der Souq von Kuwait bei 47 Grad | Flecken, helle.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.