Music & Tunes, Thoughts
Schreibe einen Kommentar

High Five of the Week: Gute Menschen und Zeit für Neues

Wie ihr euch vermutlich denken könnt sind die High Five der Woche für mich nicht nur eine schlichte Zusammenfassung meiner Woche, im Idealfall garniert mit einigen lesenswerten Links für euch, sondern häufig auch so eine Art Recap. Ein Rückblick auf die Woche und die Gedanken, Dinge und Momente die mich bewegt haben der mir gut tut, mir dabei hilft mich zu fokussieren und immer wieder daran zu erinnern worauf es mir ankommt und was meine Woche immer wieder zu einer guten macht.

Denkbar unzufrieden macht es mich daher immer wieder, wenn ich an einem vollen Freitagnachmittag da sitze und weiß: Heute schaffe ich das nicht mehr. Morgen ist komplett verplant. Und dann ist es eigentlich auch schon zu spät. Was ja Blödsinn ist, wenn man mal darüber nachdenkt, dass das Wochenende Wochenende heißt und die Woche zu rekapitulieren vor dem Sonntag ja eigentlich gar nicht besonders viel Sinn macht – oder? Daher habe ich mich dazu entschieden die High Five of the Week zukünftig auf den Sonntag zu legen. Macht die Sache einfacher, für mich entspannter – und noch sinniger. Hier und jetzt (und trotz allem in der letzten Minute) also:

Meine High Five der vergangenen Woche

  • Nach viel Arbeit und wenig Schlaf war es Ende der Woche Zeit für Daytime Drinking in der (wenn auch noch etwas scheuen) Sommersonne – und für ein wunderbares erstes Date mit Ruth und Helene von HiER+DA! Wie schön, wenn man völlig unverhofft in der eigenen Heimatstadt Menschen trifft, die parallel gleiche Erfahrungen machen, sich über die selben Dinge ärgern und ähnliche Hoffnungen haben wie man selbst! Weiter ging es mit dem Gute-Menschen-Treffen dann auch direkt gestern Abend auf der Kontrastfilm-Party in Mainz: Erstaunlich, was alte Freunde und alte Orte mit einem machen. Wundervoll, dabei zu merken, dass  alles gut so ist wie es ist, auch wenn manches vorbei ist.

Daytime Drinking

  • Dass manches vorbei ist heißt außerdem auch, dass Zeit für Neues ist. Diese Quote von Edition F hat mir in einem wankelmütigen Moment vergangene  Woche den nötigen Arschtritt gegeben – vielleicht klappt das bei euch ja auch:

Job Opportunity

  • Der Pop Up Sale vom Goldmarmor war für mich zwar nicht wahnsinnig erfolgreich, weil alles was mich so richtig anlachte in meiner Größe natürlich nicht mehr da war (überraschend mit Schuhgröße 38, I know!) – hat aber Spaß gemacht und darüber hinaus dazu geführt, dass ich mich in dieses Paar von Lika Mimika verknallte und es doch tatsächlich noch online im Sale schießen konnte. Jetzt freue ich mich wie ein kleines Mädchen auf diese perfekte Mischung aus lässig, girly und edel.

goldeck_darmstadt_02

  • Und wo wir schon beim Thema Girl Power sind: Dieses Video hat mir diese Woche aus nahe liegenden Gründen so unendlich gute Laune gemacht – dass mir Female Empowerment ein Herzensthema ist, ist euch auch nichts Neues mehr, aber ich werde nicht müde es zu betonen. Dass es aber ausgerechnet die immer noch als so verbissen geltende Victoria Beckham geteilt hat – eine Frau, die mir aus diversen Gründen ganz schön sympathisch ist – hat zu meiner guten Laune beim Anschauen beigetragen:

 

  • Meine Freunde A. und T. schicken mir in unregelmäßigen Abständen die allerschönste Musik, und jedes Mal freue ich mich unbändig, denn es ist so viel schöner, einen Track persönlich empfohlen bekommen zu haben als ihn auf Spotify zu entdecken. Diese Woche war das There Will Be Time von Mumford & Sons – zusammen mit Baaba Maal, The Very Best und Bettenburg und ich habe keine Ahnung, wo T. den ausgegraben hat, aber er hat meinen Office Mittwoch erhellt. (Der beste Fund bei Spotify war diese Woche übrigens der hier von Lina Maly.)

Und in diesem Sinne: Einen guten Start in die neue Woche! Meine beginnt mit Delhi und endet mit Delhi, denn nachdem ich den morgigen Tag hier verbringen und am Dienstag zurück sein werde, geht es am Freitag direkt wieder los – auch wenn ich völlig verzogen darüber meckere dass die drei Mal Delhi diesen Monat mindestens einmal zu viel sind, freue ich mich natürlich darauf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.