Allgemein
Schreibe einen Kommentar

Heute war der erste Tag im Flight Training Center.

Wir sind der eintausendvierhundertdreiundsiebzigste Flugbegleiterlehrgang und fast zur Hälfte Abiturienten. Die andere Hälfte besteht aus Berufswechslern und Flugbegleitern die die Airline wechseln.
Und was soll ich sagen – zwar war der erste Tag anstrengend (vor allem das frühe Aufstehen nach zwei Monaten Ausschlafen und Nichtstun kostete doch so einiges an Überwindung), aber auch unglaublich unterhaltsam und motivierend. Die Mitarbeiter im FTC sind überaus offen und freundlich, und von der Strenge oder Steifheit die ich irgendwie erwartet hatte ist nichts zu spüren. Größtenteils wurden wir heute mit Informationen gefüttert und haben uns und unsere Maschine (bzw. eine von den zweien auf die wir geschult werden) kennengelernt, aber nachdem morgen die Formalitäten erledigt werden geht es dann so richtig los. Sämtliche Anspannung und Nervosität, die vor dem ersten Tag natürlich vorhanden war, hat sich in Luft aufgelöst und jetzt ist die Vorfreude erst so richtig groß.

Da ich meist den ganzen Tag im FTC sein werde und abends wahrscheinlich dementsprechend müde bin wird das Posten in nächster Zeit noch etwas spärlich ausfallen, aber ich wollte die ersten Eindrücke auf jeden Fall schon einmal festhalten. Und spätestens ab Oktober wird dann ein schönes Reisetagebuch mit bildlichen und schriftlichen Eindrücken hier entstehen.

0 Kommentare

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.