Fashion
Schreibe einen Kommentar

Fashion Week Berlin Spring/Summer 2014 – Lieblinge auf der Bread & Butter von Coolway, Keds, Espadrij und minimum

Bread and Butter Polizei

Die Fashion Week ist natürlich noch viel mehr als Runways, Glamour und Gratissekt. Auf Messen wie der Premium, der Bright und der Bread & Butter präsentieren große und kleine Labels ihre Kollektionen, treffen Einkäufer, Journalisten und Modepublikum und arbeiten dabei weniger mit der großen Inszenierung als mit tragbarer und natürlich auch verkaufbarer Mode.

Das macht die Messen nicht weniger interessant als die Geschehnisse auf dem Laufsteg. Und vor allem sind sie häufig unterhaltsamer. Die Bread & Butter zum Beispiel läuft jede Saison unter einem neuen Motto, punktet mit einem gemütlichen Outdoorbereich und einer großen Vielfalt an Street Labels.

Espadrij

Schirm

Keds

Ich habe meine Espadrij-beschuhten Füße in der Hängematte hochgelegt und kurz danach gleich zwei potentielle Favoriten für den nächsten Sommer gefunden: Die Ananas- und Wassermelonen-bestückten Keds sind jawohl der Knaller. Und die Sandalen vom spanischen Label Coolway – am besten natürlich in Erdbeereisrosa – möchte ich am liebsten jetzt schon an den Füßen tragen.

Coolway

Minimum

Bei minimum habe ich eine traumhafte Velours-Lederjacke gefunden, und allgemein kann ich behaupten dass mir die Messe wieder so richtig Lust auf Mode gemacht hat. Nicht (nur) auf High Fashion, sondern auch auf Street Wear. So ein Fest, immer wieder erleben zu können wie leidenschaftlich geführte Labels meine phasenweise Modeunlust ins Gegenteil umkehren.

All you need is love and wifi

Bread and Butter Carnaval do Brasil

Tempelhof

Meinen großen Fashion Week Bericht könnt ihr hier auf uberding nachlesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.