Fashion
Schreibe einen Kommentar

Dienstags-Darlings: Festivalerrungenschaften, eine Wiederentdeckung und Cheap Monday

Frisch zurück vom wohl schönsten klitzekleinen Festival dieser Saison – mehr dazu morgen – packe ich mein Backpack aus und höre nochmal ein paar der Neuentdeckungen der letzten Tage durch. Und freue mich dabei über ein paar Wiederentdeckungen und Firsts, ein paar Neuerrungenschaften und ein paar Worte.

Dienstags Darlings Fuchsbau

Bisher habe ich mich ja wirklich gegen diese Jute-Rucksäcke gewehrt. Zwar habe ich schon auf dem Chiemsee Summer neidisch auf den ein oder anderen Nachbartänzer geschielt, der Regencape und Windjacke lässig im Rucksack verstaute und die Hände damit frei zum Tanzen hatte, aber das ist eben so gar nicht meins. Dachte ich. Und dann kommt da der Festival Beutel daher und ich bin in Liebe.

Das zweite First ist die Cheap Monday, die ich beim Zwischenstop auf dem Heimweg in meiner Herzensstadt Mainz spontan mitgenommen habe. Ich habe bisher keine Cheap Monday gefunden die mir gut passte, wollte aber eine neue, schlichte schwarze und vor allem bequeme Jeans für nicht allzu viel Geld. Die Verkäuferin drückte mir die Spray On in die Hand, und ich ihr strahlend einen Fuffi entgegen. Denn „skinniest / Streichest / Softest“ trifft es ziemlich genau. Und die schwarze Ziehharmonikakette aus dem Sale musste auch direkt mit!

Dienstags Darlings Cheap Monday

Die Wiederentdeckung: Der Schal, der eigentlich nur zufällig ins Backpack gewandert ist – und damit wieder zurück in mein Gedächtnis. Wärmt und bringt Laune in jedes trist-vermatschte Festivaloutfit.

Und weil mein Wochenende nicht nur voll guter Musik, sondern auch voll guter Worte und Gedanken war, durfte noch ein bisschen was gedrucktes mit nach Hause kommen:

Dienstags Darlings Daughter

0 Kommentare

  1. Pingback: Outfit: All-American Tourist in San Francisco – geht immer! | Helle Flecken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.