Fashion
Schreibe einen Kommentar

Frohe Weihnachten: Christmas in Flats for the Family

christmas_outfit_keds_02
Frohe, frohe Weihnachten! Auch wenn es jedes Mal wieder eine Menge Stress bedeutet (für den man nicht mal wirklich jemand anderen verantwortlich machen kann, wenn man bis Mitte Dezember standhaft abwinkt und sich darauf verlässt, dass schon alles gut werden wird) – es ist jedes Mal eine der schönsten Zeiten des Jahres. Wir fahren nach Hause, wir treffen Herzensmenschen die wir viel zu selten sehen, wir verbringen Zeit mit der Familie und ganz ehrlich, wer kann schon von sich sagen dass er das oft (genug) tut?
Für mich besteht Weihnachten deshalb nicht aus einem langen Wunschzettel, aus Bergen von Geschenken und großzügigen Gesten, für mich besteht es aus Weihnachtsbrunch mit den Girls, aus heißem Äppler mit der Zweitfamilie, aus einigen Gläsern Sekt mehr als im Jahresdurchschnitt und aus liebevollen Blicken. Schließlich aus einem gemütlichen Abend mit Raclette und Super Rummy, der irgendwann auf dem Teppichboden im Wohnzimmer unter dem Weihnachtsbaum endet wo Anekdoten erzählt und Erinnerungen aufgefrischt werden.

Egal wie die Familienverhältnisse sind und wie wer mit wem feiert, mindestens zwei Tage ist wirklich bei den meisten Weihnachten. Da ich morgen wieder in den Flieger steigen und den dritten Weihnachtsfeiertag mit Gästen und Kollegen auf dem Weg nach Sankt Petersburg feiern darf, lasse ich es heute noch mal mit der anderen Familienhälfte krachen. Bei uns ist das aber eine sehr, sehr gemütliche Angelegenheit – weswegen ich mich diesmal für Christmas in Flats entschieden habe. Pünktlich zu den Festtagsvorbereitungen flatterten nämlich die bronze-farbenen Triple Decker von Keds* in meinen Briefkasten, die meine Augen sofort zum Leuchten brachten.

Zugegeben, auf den ersten Blick hätte ich mich vielleicht nicht für sie entschieden – das mit dem Kroko-Print ist eigentlich so gar nicht mein Fall. Genauso ist es aber auch mit der Farbe Grün, und nachdem ich den Samt-Zweiteiler von Zara erstmal anhatte, wollte ich ihn schließlich auch nicht mehr ausziehen. In Kombination hauen mich die beiden total um – und da Weihnachten traditionell auch aus gutem Essen besteht (und der zweite Weihnachtsfeiertag ganz besonders), bin ich dankbar über den Gummizug der Palazzo-Hose.
Kombiniert wird das Ganze mit einem echten Hingucker-Armreif und den liebsten Ohrringen von Urban Outfitters, die ich dieses Jahr gekauft habe. So, und jetzt wird es Zeit, den Lippenstift nachzuziehen und zum Festessen aufzubrechen. Ich wünsche euch allen fabelhaft entspannte Weihnachtsfeiertage – und melde mich dann aus Sankt Petersburg wieder!
Bilder von Florian Roser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.