Alle Artikel mit dem Schlagwort: Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn

Abseits der Skipiste: Ein Rundumschlag in Sachen Wintersport!

Ich liebe Skifahren. Erst kürzlich habe ich wieder festgestellt, dass sich sogar 14 Stunden An- und Abreise für einen einzigen guten Skitag lohnen können (zumindest, wenn Speck und Wein enthalten sind), und auch jetzt grade bin ich schon wieder für nur zweieinhalb Tage in die Alpen gefahren. Skifahren ist eine Leidenschaft. Und trotzdem gucke ich gerne links und rechts, denn neben dem alpinen Skifahren gibt es noch so viele alternative Aktivitäten in Sachen Wintersport! Gerade an durchwachsenen Tagen macht es oft Sinn, Körper und Geist etwas Abwechslung zu bieten und etwas Neues auszuprobieren. Immer wieder habe ich aber die Erfahrung gemacht, dass ich von jeglichen Alternativen zum Skifahren spätestens dann genervt bin wenn ich realisiere, dass ich zeitgleich auch einfach auf zwei Brettern den Tag auskosten könnte – statt wie beim Snowboarden (ein mehr oder weniger erfolgreicher Exkurs in meinen Teenagerjahren) den Großteil der Zeit auf Hintern oder Knien zu verbringen oder aber auf einem Schlitten eine zugeschneite Wiese herunterzurutschen. Nicht zuletzt weil ich, wenn ich denn schon dreistellige Beträge in meinen Wochenskipass investiert habe, …

Outfit: The mountains are calling and I dress up to meet them

Wenn ich in den Bergen bin vergesse ich alles um mich herum. Ich bin zufrieden und glücklich, ich kann theoretisch tagelang auf eine funktionierende Internetverbindung verzichten (zumindest, wenn ich nicht wie bei der Story Base hauptsächlich zum Bloggen da bin), lasse Sorgen von daheim noch vor der Passstraße im Straßengraben liegen. Skifahren macht mich so glücklich, lässt mich so gut abschalten wie wenig auf dieser Welt. Das weiß ich, und das funktioniert als Patentrezept. Trotzdem wusste ich bis vor gut zwei Monaten nicht, ob ich es diesen Winter überhaupt in die Berge schaffen würde. Klar, insgeheim hatte ich auf einen spontanen Schneetrip über meinen Geburtstag im Februar gesetzt. Aber Zeit- und Budgetplanung ließen eigentlich wenig darauf hoffen. Als dann die Zusage zur Story Base kam war klar, dass ich mich für meine alten Freunde die Alpen mal wieder ein bisschen aufhübschen würde müssen. Seit Jahren fahre ich im immergleichen Outfit Ski, und auch wenn ich meine alte Jacke von westbeach liebe, ich kann sie schlicht und ergreifend nicht mehr sehen. Das hatte ich ja auch …

Once in a lifetime (or hopefully not): Paragliden in Saalbach-Hinterglemm

Obwohl wir alle wissen, dass sich die besten Dinge gerade beim Reisen meist spontan ergeben und ich ein leidenschaftlicher Verfechter des planlosen Herumtingelns bin: Irgendwo im Hinterkopf hat doch jeder so seine Bucket List. Sei es die Safari in Südafrika, das Sabbat-Jahr in Südostasien oder der Motorradführerschein, wir Menschen lieben es, uns Ziele und Wünsche zu setzen und zu erfüllen. Dabei hat der Begriff Bucket List in den letzten Jahren einen ziemlich negativen Beigeschmack bekommen – klingt er doch ganz furchtbar nach „abhaken“, und damit nach dem Gegenteil des zugrunde liegenden Prinzips Lebensträume erfüllen. Schade eigentlich, denn ich liebe die Idee der Bucket List! Das Witzige am Reisen ist dabei, wie ich immer wieder feststelle: Je länger man unterwegs ist und je mehr man erlebt, je mehr Menschen man trifft und von ihren Abenteuern hört, desto länger wird diese Liste. Mit jedem Häkchen sind im Laufe der Zeit mindestens drei neue Punkte hinzugekommen, und meine vor knapp drei Jahren veröffentlichte Liste ist längst veraltet. Ein Punkt, der immer schon darauf stand: Paragliding. Neben Bungee- und Fallschirmspringen zählt das für …