Hometown Glory
Kommentare 1

Hometown Glory: Der HEIMAT Store Darmstadt

Ich könnte mir an dieser Stelle tausende Ausreden und Erklärungen dafür ausdenken, warum ich es bisher noch nicht in den HEIMAT Store geschafft habe. Fakt ist: Ich war erst jetzt zum ersten Mal da – und das sogar noch nach dem ersten Geburtstag des Babies von Atilla und Lorenzo. Und ich könnte mir dafür in den Hintern beißen, denn was sich da im Schatten der Darmstädter Stadtkirche versteckt könnte, nein, sollte eigentlich einmal wöchentlich zum Espresso-Plausch aufgesucht werden. Ganz nebenbei bekäme man so in entspannter Atmosphäre Neuankünfte präsentiert, könnte den Sale durchstöbern oder sich nach und nach immer mehr in gewisse Teile verlieben. Naja, manchmal reicht aber auch die Liebe auf den ersten Blick.

Ein Jahr Skandinavien in Hessen: Der HEIMAT Store Darmstadt

Vor genau einem Jahr also hat diese Manifestation der gemeinsamen Skandinavien-Liebe der beiden Darmstädter Boys die Türen geöffnet. Wer hineinkommt wird von einem herzlichen Lächeln begrüßt und taucht in eine ausgewogene Mischung aus Street Wear und High Fashion ab – ohne dabei überfordert zu werden, denn wenn ich am HEIMAT Store eins schätze, dann ist es seine Aufgeräumtheit und Klarheit.

Ich bin ehrlich überrascht als ich höre, dass die beiden das komplette Interior Design des Stores selbst in die Hand genommen haben. Ziemlich gelungen und ziemlich minimalistisch, mit der nötigen Liebe zum Detail um nicht austauschbar zu werden. Frische Blumen auf dem Tisch, die Monstera an der Ecke, viel Holz, viel Weiß, etwas Metall, mehr braucht es nicht. Alles andere würde auch von den ausgesuchten Teilen für Ihn und Sie ablenken, die auf den Kleiderstangen auf neue Besitzer warten.

Wir sollten Heimat nicht als Ort definieren, sondern als Gefühl. Heimat ist dort, wo man sich wohl fühlt.

…finden Atilla und Lorenzo, als ich sie nach dem Namen ihres Stores frage, und sprechen mir damit sowas von aus der Seele. Ein weiterer heller Fleck eben, gefüllt mit lauter schönen Sachen, die eben genau machen, dass man sich wohl fühlt.

Neben dem guten Gespür für den Einkauf gefällt mir auch die Preispolitik der Jungs: „Wir haben für jeden etwas dabei. Wir wollen, dass sich hier sowohl der Student als auch der modebewusste ältere Darmstädter abgeholt fühlt“, erklärt Lorenzo, während ich Shirts und Hemden von Han Kjøbenhavn, We are CPH und Soulland durch meine Finger streifen lasse und bei einem T-Shirt aus dem Sale hängen bleibe, das ich für den Preis beinahe einfach eingepackt hätte, um fortan auf der Suche nach einem beschenkenswürdigen XL-Träger zu sein.

Für jeden was dabei: Studentenbudget bis Designer-Portemonnaie, Boys und Girls

Stattdessen durchstreife ich den nicht weniger gelungenen hinteren Bereich des Ladens, der für die Damenwelt reserviert ist. Obwohl ich schon längst dem rosanen Libertine Libertine-Mantel verfallen bin, der von weniger trendverfallenen Darmstädtern schon mehrmals als „Bademantel“ bezeichnet wurde, lasse ich mich schließlich von einem dunkelblauen Wood Wood Shirt in die Umkleidekabine locken und bin nur froh, dass ich mit dem bevorstehenden Urlaub und dem dadurch eingeschränkten Budget eine Ausrede habe, nicht auch noch die Whyred-Blusen aus dem Sale mitzunehmen.

Froh bin ich auch über die ehrliche Beratung von Atilla, dem klar ist, dass das Shirt eine Nummer kleiner sein muss. Und über unseren gemeinsamen Wunsch, dass die Darmstädter mutiger werden. „So oft stehen bei uns vorm Laden minutenlang Leute, die sich dann nicht trauen, hereinzukommen. Die muss man manchmal richtig motivieren, es einfach mal zu versuchen, auch wenn sie erstmal denken, dass sie hier nichts finden – und dann am Ende gleich mit zwei Kleidern wieder gehen“, erzählt Lorenzo. Traut euch, Darmstädter, der HEIMAT Store ist ein echter Wohlfühlort, der ein bisschen Skandinavien in unsere Heinerstadt bringt.

Wer nicht in Darmstadt lebt kann sich übrigens auch über den Onlineshop freuen, aus dem ab einem Einkaufswert von 150€ kostenlos verschickt wird. Aber besser wäre es eigentlich, ihr kommt zum Shoppen einfach hierher – denn Atilla und Lorenzo haben mir für euch auch noch ihre Lieblingsorte in unserer gemeinsamen Heimat verraten:

3 Fragen an Atilla und Lorenzo vom HEIMAT Store Darmstadt

  • Euer hellster Fleck in Darmstadt?

Der Marktplatz.

  • Eure drei Lieblingsorte für Kaffee, Dinner und Drinks in Darmstadt?

Woodrich / Collins / Chez.

  • Wo ist Darmstadt am skandinavischsten?

Natürlich im heimatstore?! 😉 Aber auch vereinzelnt hier und da, wo minimalistisches Design eine Rolle spielt.

HEIMAT Store
Marktplatz 9
64283 Darmstadt

1 Kommentare

  1. So ein schöner Beitrag, liebe Lisa! Ich mag den HEIMAT Store auch sehr und du hast das Gefühl, das beim Betreten entsteht, auf den Punkt gebracht. 💛

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.