Fashion
Schreibe einen Kommentar

CURRENT WISHLIST: Fall Cravings

Zugegeben, ich bin ein bisschen spät dran: Der Herbst ist längst in vollen Zügen, sein schönster Teil ja sogar schon vorbei wenn man mich fragt. Und trotzdem – oder gerade deswegen – ist jetzt die beste Zeit, endlich so richtig meinen Fall Cravings nachzugehen. Die letzten Wochen konnten nämlich noch sehr gut mit Sommerteilen, Zwiebelprinzip und Sneakern überwunden werden, aber jetzt wird es so langsam ernst. Und: Ich habe keine Lust mehr, die selben Pullover der letzten Jahre immer und immer wieder zu tragen. Stattdessen habe ich Lust auf Neues, Warmes, Schönes für die wenigen Outings, die derzeit so anstehen – und gleichzeitig Lust auf Gemütliches, aber nicht weniger Schönes fürs Cocooning. Daher hier und jetzt: Meine Wishlist für die kalte Jahreszeit.

cozycocooningcasualoutings

  • Erstes Investment für die kalte Jahreszeit: Sweater! Ich mag die simple Kombination aus schwarzen Skinny Jeans und cozy knit – und investiere dieses Jahr in ein paar neue Teile. Mein Favorit (und schon angekommen, pssst): Der graue Cashmere Sweater Joelle von Jouur. Außerdem Anwärter auf das Knitwear-Regalbrett: Der Oversizesweater im Schurwolle-Look von Rockamora und der Strickpullover mit Schnürung von Vila, um den Lace up-Trend des Sommers mit reichlich Verspätung nachzuholen.
  • Samt ist der Trend der Saison – und ich könnte nicht glücklicher darüber sein! Statt in samtige eng anliegende Oberteile investiere ich aber lieber in eine samtige Skinny, um sie mit all den Spitzenoberteilen des Sommers zu kombinieren, oder in lässige Teile wie das schwarze, locker fallende Samt-Kleid von ONLY. Außerdem ganz vorne an der Samtfront dabei: Die bordeauxrote Samtstiefelette von Kennel&Schmenger!
  • Abgesehen von Stiefeletten aller Arten und Formen (wie cool ist bitte die Brokat-bestickte Bojana Stiefelette von Rebecca Minkoff?) stehe ich im Herbst und Winter auf derbe Boots. Der einzige Grund, warum ich bisher nicht in Dr. Martens investiert habe, ist das Gewicht und die Steifheit, die ich dabei immer wieder sehe. Die neuen DMs Lite aber haben es mir wirklich angetan…
  • Und apropos angetan: Herzstück meines Fall-Looks ist definitiv die Bonnie Bag von Sandro Paris. Ich finde sie einfach nur perfekt mit ihren goldenen Details und dem zeitlosen Format und kann es kaum erwarten, sie bei mir zu begrüßen.
  • Beim letzten Ausflug zu Sephora habe ich außerdem den perfekten Duft für zarte Kaschmirpullover und kalte Novemberspaziergänge gefunden: Gold von COMMODITY. Der warme, leicht verführerische Duft ist zeitlose wie alle Gourmet-Scents des New Yorker Labels und vernebelt mir derzeit mit Bergamotte, Wacholderbeere, Kampfer, Amber, Vetivergras, Sandelholzöl, Vanille und Moschus dezent die Sinne. Das Probepäckchen ist so gut wie aufgebraucht – jetzt steht die Originalgröße auf meiner Wish List.

commodity-fall

  • In Sachen Cocooning bin ich momentan ganz klassisch unterwegs. So gerne ich auch im Winter in einer knappen Seidenkombi wie dieser ins Bett steigen würde – für eine Frostbeule wie mich ist das einfach unvorstellbar. Viel lieber würde ich auf die graue Cashmere-Hose für freie Tage zu Hause setzen, für mich das perfekte Material zum Wohlfühlen und Abschalten in den eigenen vier Wänden. Zu Hause duftet es dabei zumeist nach Feige, quasi dem Signature Scent unserer Wohnung – die Duftkerze von Diptyque wäre der nächste Schritt.
  • Nachdem mein Hals den Sommer über von einer goldenen Wassermelone geziert wurde und ich die filigrane Goldkette an meinem Hals nicht mehr missen will, schaue ich mich nach etwas Zeitloserem um. Der Klassiker ist ja mittlerweile der Gold Tag wie der von Malaika Raiss – mir hat es aber aktuell  viel mehr ihre Monkey-Kette angetan!
  • Fast schon ein Must Have dieses Winters scheinen die schwarzen Overknees von Buffalo zu sein, die perfekte Replique der Stuart Weitzmann-Boots. Auch wenn ich noch nicht ganz sicher ob der verkürzenden Wirkung auf meine ohnehin schon nicht sehr giraffenartigen Beine bin müssen sie wohl zumindest einmal bestellt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.